Menu

Den Lobpreis in die Pfarrgemeinden tragen


Datum: 
01.08.2017

Beendigung des zweiten Jahrgangs der Lobpreisleiter-Ausbildung

 

 

„Schlussakkord“ der Lobpreisleiter

 

Die Teilnehmer des zweiten Durchlaufs der Passauer Lobpreisleiterausbildung 2016-2017 (Bild: Referat Kirchenmusik)

 

Am 26. Juli fand im Kloster der Benediktinerinnen der Anbetung in Neustift bei Ortenburg der „Schlussakkord“ des zweiten Jahrgangs der Lobpreisleiter-Ausbildung im Bistum Passau statt. In einer von den Kursteilnehmern selbst vorbereiteten und gestalteten Lobpreis-Andacht erbaten sie für ihre Vorhaben, den Lobpreis in die Pfarrgemeinden zu tragen, Kraft und den Segen Gottes. Zudem bedankten sie sich für alles, was sie in diesem Jahr dazugelernt haben. Diözesanmusikdirektor Marius Schwemmer konnte nach einem kurzen spirituellen Impuls zum „Lobpreis Gottes“ drei Absolventinnen ihre Zeugnisse überreichen und gratulierte auch im Namen von Seelsorgeamtsleiter Domdekan Msgr. Dr. Hans Bauernfeind zu der beeindruckenden Leistung des ganzen Kurses. Bei einer anschließenden gemeinsamen Brotzeit war noch einmal Gelegenheit, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.

 

>>>Regina Jungwirth