Menu

In der Summe hat die Diözese Passau bereits eine halbe Million Euro gespendet


Datum: 
15.05.2017


 Bischof Stefan Oster übergibt erneut Spendenscheck über 100.000 Euro

 

 


Bischof Dr. Stefan Oster SDB (2.v.r.) besucht die Frühgeborenen-Intensiv-Station und lernt dabei Mama Daniela (r.) und ihren Sohn Johannes kennen – (v.l.) Chefarzt Prof. Dr. Matthias Keller sowie die beiden Vertreter des Diözesanvermögensrates Thomas Mader (stellv. Finanzkammerdirektor) und Helmut Voggesberger.  Fto: Stefanie Starke

 „Kinder sind die schwächsten und zugleich hoffnungsvollsten Glieder unserer Gesellschaft und sie bedürfen eines ganz besonderen Schutzes. Die Kinderklinik übernimmt hier eine wichtige Aufgabe, die für unsere gesamte Gesellschaft eine große Rolle spielt“, betont Bischof Dr. Stefan Oster SDB mit Nachdruck bei einer Spendenübergabe in der Kinderklinik Dritter Orden Passau.
Das kirchliche Oberhaupt im Bistum Passau hatte es sich nicht nehmen lassen, eine weitere Spende an die Kinderklinik persönlich zu übergeben – „immerhin ist der Spendenscheck 100.000 Euro schwer“, lacht Oster und freut sich in diesem Zusammenhang über den Fortschritt der Baumaßnahme. Bei einem Rundgang durch die Einrichtung, gemeinsam mit Chefarzt Prof. Matthias Keller und Vertretern des Diözesanvermögensrates nimmt er die Neuerungen in Augenschein und besucht unter anderem auch die Frühgeborenen-Intensiv-Station, auf der derzeit auch der kleine Johannes und seine Mama leben. „Johannes ist bereits im März mit knapp über 500 g auf die Welt gekommen, mittlerweile hat er bereits über 1000 g und entwickelt sich ganz toll – er hat nur noch ein wenig Probleme mit der Atmung“, zeigt Mama Daniela Reischl stolz ihren kleinen Sohn, den Bischof Stefan Oster bei dieser Gelegenheit segnet. „Es ist schön, dass Sie hier Raum für sich und ihr Kind haben, aber gleichzeitig bestens betreut sind – Sie wissen, Sie sind hier praktisch an der Spitze des Fortschritts“, so Oster gegenüber der jungen Mama.

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verhelfen den Kleinsten unter den Kleinen durch ihre wertvolle Arbeit zu einem guten Leben und ermöglichen ihnen eine gesunde Entfaltung. Dies ist unser aller Auftrag“, betont der Bischof abschließend nochmals. Mit dieser erneuten Spende über 100.000 Euro unterstütze die Diözese Passau die Kinderklinik, ihrem Versorgungsauftrag bestmöglich nachzukommen.

In der Summe hat die Diözese Passau bereits eine halbe Million Euro an die Kinderklinik Dritter Orden Passau gespendet. „Das ist eine enorme Erleichterung für uns. Auch wenn uns immer noch etwa 400.000 Euro zum genannten Spendenziel von 3 Millionen Euro fehlen, haben wir die Finanzierung der Maßnahmen einigermaßen gesichert“, dankt Prof. Dr. Matthias Keller im Namen des gesamten Direktoriums. Man freue sich, dass sich das Bistum in solchem Umfang an dem Projekt beteilige. So war Bischof Stefan Oster bereits bei den anfänglichen Abrissarbeiten dabei, hatte sogar eigenhändig den Hammer geschwungen, informiere sich immer wieder über den Fortschritt der Maßnahme und habe bereits heute seinen Besuch für die Eröffnungsfeierlichkeiten des Eltern-, Baby und Familienzentrums am 17. November angekündigt. „Ich bin den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Herzen dankbar, für all ihre Mühen und wünsche ihnen Gottes reichen Segen für die weitere Arbeit“, so Oster abschließend.

„Wir bauen fürs Leben“ ist eine Spendenkampagne der Kinderklinik Dritter Orden Passau. Mehr Infos finden Sie auch unter www.wirbauenfuersleben.de.