Navigation

 



Marx: "Seid Zeugen der Hoffnung und Zuversicht"


Datum: 
15.05.2017

Seit 100 Jahren wird die Gottesmutter als Patronin Bayern verehrt. Um das zu feiern haben sich mehr als 10.000 Gläubige in München zu einem Marienfest getroffen.  

 

Mit einem großen Marienfest haben mehr als 10.000 Menschen in der Münchner Innenstadt der Erhebung Marias zur Patronin Bayerns vor 100 Jahren gedacht. Beim Gottesdienst auf dem Marienplatz ermutigte der Münchner Kardinal Reinhard Marx die Gläubigen, die Botschaft des Evangeliums in die Gesellschaft zu tragen, in die Kultur und Politik. Denn diese Botschaft sei stark und motivierend. Die Christen sollten Zeugen der Hoffnung und Zuversicht sein. Ihr Auftrag sei es, "nicht die Miesmacher der Nation zu sein, nicht die resignativen Truppen der Vergangenheit, sondern die Vorboten der Zukunft Gottes". >>>Mehr dazu zu der großen  Patrona—Bavariae-Feier auf katholisch.de

 

 

Auch Pilger und eine große Abordnung aus dem Bistum Passau mit Bischof Dr. Stefan Oster SDB waren mit dabei
beim großen Marienfest in München am Marienplatz: Hier einige Eindrücke davon.

 

 

1916 hat Papst Benedikt XV. auf Bitte des bayerischen Königs Ludwig III. Maria zur Schutzfrau Bayerns erhoben – seit 1917 feiern wir das Fest Patrona Bavariae.  Auf dieses 100jährige Jubiläum haben die bayerischen Bischöfe sich mit ihren jährlichen Marienwallfahrten besonders vorbereitet und haben ihre Bistümer unter den Schutz der Gottesmutter Maria, der „Patrona Bavariae“ gestellt.

 

Fotos: Andreas Dorfner