Menu

In der Weihnachtszeit haben die Chöre der Pfarreien viel zu singen und zu proben


Datum: 
16.12.2010

Über 12.000 Sänger und Musikerinnen aus allen Altersgruppen im Bistum Passau aktiv

 Passau (iop). In diesen Tagen geben sie den guten Ton an. Und sie machen gute Musik. Die Tage im Advent und dann an Weihnachten sind die „Hoch-Zeit“ der Kirchenmusik. Konzerte, Roratemessen, Festgottesdienste. Was wäre die Liturgie der Kirche ohne „musica sacra“. Und was wäre in unseren Kirchen los, ohne die Chöre, Bläser und Instrumentalgruppen. Über 12.000 Kinder, junge Leute und Erwachsene sind aktiv. Momentan proben sie für den Heiligen Abend. Damit die Menschen ergriffen werden vom Geschehen der Heiligen Nacht; damit sie etwas erahnen von der Herrlichkeit Gottes, damit ihr Herzen weit werden für die Botschaft des Christkindes. Alle singen zu Ehre Gottes und künden letztlich den weihnachtlichen Frieden für die Menschen.

In den 102 Kinderchören singen 1.852 Mädchen und Buben. 1.335 junge Leute sind in den 80 Jugendchören aktiv. Es gibt 263 Erwachsenenchöre im Bistum, mit 5.899 Mitgliedern; dazu fünf Choralscholen mit 28 Personen. 81 Instrumentalkreise beschäftigen sich mit neuen geistlichen Liedern; dort singen 1.827 Leute. In 72 kirchlichen Bläsergruppen spielen 1.442 Frauen und Männer, sowie junge Leute. In acht Gruppen werden zusätzlich 129 Kleinkinder an Musik herangeführt.

Im Gesamt 12.512 Personen. Diözesanmusikdirektor Dr. Marius Schwemmer kann auf großes ehrenamtliches Engagement bauen, wenn er solche beeindruckende Zahlen mitteilt.
 

Veranstaltungen