Menu

Zum 91. von Benedikt XVI.: Sonderausstellung in Marktl startet


Datum: 
16.04.2018

Pünktlich zum 91. Geburtstag von Papst emeritus Benedikt XVI. beginnt im Papstgeburtshaus in Marktl am Inn eine Sonderausstellung mit dem Titel "Geöffnet sein".

 

 

 

 

Freilich ist aber nicht nur den Ehrentag Benedikts der Grund - sondern zum einen das Buch "Einführung in das Christentum", das vor 50 Jahren erschienen ist. Der Autor: Joseph Ratzinger. Darin spricht er vom "Geöffnet sein am Kreuz". Zum anderen ist vor 200 Jahren der Heilige Bruder Konrad in Parzham geboren. "Das Kreuz ist mein Buch. Ein Blick auf das Kreuz lehrt mich bei jeder Gelegenheit, wie ich mich zu verhalten habe": Das sind eine der wenigen Worte, die von Bruder Konrad erhalten sind.

Beide Worte vom Kreuz führen zur Sonderausstellung 2018, die von drei Künstlern gestaltet wird. Friedrich Brunner, Hubert Huber und Michael Lauss beschäftigen sich seit Jahren mit dem Kreuz und lassen sich von Aussagen Joseph Ratzingers anregen zu Fragen, die für uns Menschen von existentieller Bedeutung sind. Die Ausstellung regt an zur Auseinandersetzung nach dem Sinn im eigenem Leben.

Morgens um 4.45 Uhr, zur Geburtsstunde Benedikts, versammeln sich am 16. April Gläubige im Papstgeburtshaus. Am Abend dann wird die Ausstellung in Anwesenheit der Kündtler offiziell eröffnet. Die Öffnungszeiten bis zum 31. Oktober sind: Dienstag bis Freitag 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr; Samstag und Sonntag 10 bis 18 Uhr. Gruppen wird empfohlen, sich anzumelden und mit einer Führung durch die Ausstellungen zu gehen. Auf Wunsch erhalten Besucher auch eine Führung durch die Sonderausstellung.

Weitere Informationen zum Papstgeburtshaus und zur Ausstellung gibt es hier.

Weitere Veranstaltungen in 2018 im Papstgeburtshaus
Matinéen am Sonntag:
6. Mai 2018, 11 Uhr: Künstlergespräch und Führung mit Friedrich Brunner
10. Juni 2018, 11 Uhr: Künstlergespräch und Führung mit Michael Lauss
8. Juli 2018, 11 Uhr: Künstlergespräch und Führung mit Hubert Huber
30. September 2018, 11 Uhr: Zweifelnd glauben, Lesung mit Hubert Ettl und Gespräch mit Dekan Heribert Schauer

Theater:
15. Juni 2018, 19 Uhr: Zwiegespräch mit einem Fremden – Bruder-Konrad-Spiel mit dem Landvolktheater Halsbach unter Leitung von Martin Winklbauer

Sommerkonzert: 04. August 2018, 11 Uhr
Kreuzmeditation
14. September 2018, 19:30 Uhr, Pfarrkirche Marktl: Orgelmusik (Markus Eberhard), Bilder auf Großleinwand (Friedrich Brunner)
Gebet und Meditation (am zweiten Freitag im Monat um 18 Uhr)
13. April, 11. Mai, 8. Juni, 12. Oktober 2018 (Leitung: Ludwig Raischl, Musik: Veronika Pittner Ensemble)

Geburtshaus Benedikt XVI. in Marktl/Inn
Das Geburtshaus Benedikt XVI. in Marktl/Inn steht unter dem Leitgedanken „ein würdiger Ort der Begegnung mit Lebensfragen“ (Benedikt XVI.) zu sein. Diesem Leitgedanken verpflichtet sind die Dauerausstellung im Haus wie auch die jährlichen Sonderausstellungen. Seit der Eröffnung 2007 wird konsequent an diesem Profil gearbeitet. Gerade die Begegnung mit Künstlern hat diesen Auftrag befördert. Das Haus ist zu einem kulturell-spirituellen Ort geworden. Begleitende Veranstaltungen (monatliche Matineen am Sonntag, Gebet, Meditation) stehen dafür. Über 180000 Gäste aus aller Welt haben seitdem das Haus besucht und an den Veranstaltungen teilgenommen

Die Öffnungszeitenzeiten im Geburtshaus:
Ab dem 2. April bis zum 31. Oktober ist das Haus geöffnet, die Zeiten sind: Dienstag bis Freitag 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr; Samstag und Sonntag 10 bis 18 Uhr. Gruppen empfehlen wir, sich anzumelden und mit einer Führung durch die Ausstellungen zu gehen.