Navigation

 



„Brauchts des wirklich?“ – bewusst den Alltag gestalten und für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit fasten


Datum: 
17.02.2017

Bischof Stefan Oster und Landrat Franz Meyer stellen Aktion „Klimafasten“ vor

 

 

„Papst Franziskus hat uns mit der `Enzyklika Laudato Si - die Sorge um das gemeinsame Haus` eine Steilvorlage geliefert. Noch nie hat ein Papst so zur gesamten Weltbevölkerung gesprochen“, erklärt Bischof Dr. Stefan Oster SDB. „Wir als Christen haben gemeinsame Verantwortung. Wir sind aufgefordert unsere Schöpfung zu hüten, zu pflegen, zu bebauen und auch zu ehren in ihrer eigenen Würde“, so der Bischof, der zusammen mit dem Passauer Landrat Franz Meyer die Aktion „Klimafasten“ vorstellte, die von Aschermittwoch, 1. März, bis zum Ostersonntag möglichst viele Menschen in der Diözese und im Landkreis ansprechen soll. Unter dem Motto „Braucht´s des wirklich?“ wollen der Landkreis Passau, der Diözesanrat der Katholiken im Bistum Passau, der Bürgerenergiestammtisch Sittenberg und der Bund der Katholischen Jugend verdeutlichen, dass jeder einzelne Mensch etwas für das Klima und die Schöpfung tun kann. Die Fastenwochen bieten viele Mitmachmöglichkeiten, angefangen vom bewussten Innehalten bis zum bewussten Verzicht auf Überflüssiges.

„Das Klimafasten ruft uns alle zur Umkehr auf und zur Besinnung auf das Wesentliche. So kommen wir uns und dem Herrn näher, aber auch dem Ziel nach mehr Klimaschutz und Klimagerechtigkeit“, waren sich Bischof Oster und Landrat Meyer einig.
Alle Informationen, Veranstaltungen und Möglichkeiten zur Beteiligung wie z.B. Koch- oder Energiespartipps sowie nützliche Online-Adressen finden sich in einer Begleitbroschüre, die unter anderem beim Landkreis Passau oder auch beim Diözesanrat aufliegt und auch online unter www.ezukunft.de/klimafasten/ abrufbar ist.  
Verteilt wird die Broschüre auch bei der großen Eröffnungsaktion am Donnerstag, den 2. März, um 10 Uhr im Haus Spectrum Kirche in Passau. Nicolas Kreibich vom Wuppertal-Institut für Klima, Umwelt und Energie referiert dort zum Thema „Mit Diplomatie gegen die Klimakatastrophe – Das Übereinkommen von Paris als neuer Bezugsrahmen der Klimapolitik“.
Der Landkreis Passau und der Diözesanrat der Katholiken im Bistum Passau veranstalten zum ersten Mal die gemeinsame Aktion „Klimafasten“.

 

Informationen, Veranstaltungen und Anregungen sowie nützliche Online-Adressen finden sich in einer Begleitbroschüre.
Diese liegt beim Landkreis Passau oder auch beim Diözesanrat auf und ist online abrufbar unter
www.ezukunft.de/klimafasten/
Auf der Internetseite finden Sie weitere Materialien und Informationen.