Bischöfliches Ordinariat mit Stand bei der Ausbildungsmesse


Datum: 
17.03.2017

„Wir wollen zeigen, dass Kirche ein richtiger Ausbildungsbetrieb ist“ - Zahlreiche Jugendliche informieren sich am Stand des Bistums Passau über berufliche Perspektiven.

 

Kontakte knüpfen, bewerben und in eine berufliche Zukunft starten – darum geht es bei der Ausbildungsmesse in der Dreiländerhalle vom 17. bis 18. März. Auch das Bischöfliche Ordinariat stellt sich mit einem neu gestalteten Stand zusammen mit der Caritas als „starker Ausbilder“ vor. Ein TV-Beitrag von Sandra Schumacher zeigt mehr:

„Mit unserem Stand machen wir deutlich, dass die Kirche mit zwei Beinen in der Wirklichkeit steht. Auch wir brauchen junge Menschen, die nicht nur fürs Evangelium und Jesus Christus begeistert sind, sondern auch ihre Frau und ihren Mann im Leben stehen. Wir als Kirche wollen zeigen, dass wir selber auch ein richtiger Ausbildungsbetrieb sind“, betont Generalvikar Dr. Klaus Metzl, der zusammen mit dem Bischöflichen Beauftragen für die Caritas, Konrad Niederländer, die Messe besuchte.

Die Zahl der Ausbildungsberufe, die man in den Einrichtungen des Bistums und der Caritas erlernen kann, ist groß und „reicht von verschiedenen Büroberufen bis raus in den Wald“, so Metzl weiter. Unter anderem können diese Berufe erlernt werden: Pastorale Berufe, Verwaltungs- und Büroberufe, Schreiner, Erzieherberufe sowie Pflegeberufe oder sogar Wald- und Forstarbeiter. „Neben den vielen Ausbildungsberufen bieten wir auch später berufliche Möglichkeiten in den vielen Einrichtungen“, ergänzt Konrad Niederländer. „Hier an unserem gemeinsamen Stand sind alle herzlich eingeladen, sich zu informieren. Aber auch im Nachgang kann man gerne bei uns anklopfen und Kontakt aufnehmen.“

Weitere Informationen zum Bistum Passau und zur Caritas im Bistum Passau finden Sie im Internet unter: www.bistum-passau.de und www.caritas-passau.de Offene Stellenangebote sind stets auf der Homepage zu finden.

>>> Hören sie hier einen Radiobeitrag zu diesem Thema.