Menu

Ein prächtiges Rokoko-Juwel!


Datum: 
21.08.2017

Beinahe wäre die Wallfahrtskirche St. Maria Himmelfahrt in Burghausen einfach abgerissen worden – zum Glück für alle Gläubigen und Kunsthistoriker steht die wunderschöne Rokokokirche noch.
 

 

In unserer Serie „Kleinodien im Bistum Passau“ werfen wir dieses Mal einen Blick auf die Kirche in Marienberg bei Raitenhaslach, die während der Säkularisation beinahe abgerissen worden wäre. Nur durch den andauernden Protest der Bevölkerung konnte diese Tragödie verhindert werden. Heute zählt St. Maria Himmelfahrt zu den prächtigsten Bauten des Rokoko in ganz Bayern. Die Ausstattung im Innenraum ist äußerst symbolträchtig. Um die vielen teils versteckten Symbole in der Wallfahrtskirche zu entschlüsseln, sprach Journalist Lars Martens mit dem Heimatpfleger Wolfgang Hopfgartner.  Dieser erzählte ihm unter anderem, dass vor allem durch die Gründung einer Rosenkranzbruderschaft im 17. Jahrhundert, die ursprüngliche Pfarrkirche St. Maria zu einer Wallfahrtskirche wurde. Kein Wunder also, dass sich viele Bilder und Statuen hier dem Thema „Rosenkranzgebet“ widmen ...