Menu

Renovabis Pfingstaktion 2013


Datum: 
24.04.2013

„Das Leben teilen - Solidarisch mit behinderten Menschen im Osten Europas“ lautet das Leitwort der Renovabis-Pfingstaktion 2013, die von Donnerstag, 16. Mai, bis Sonntag, 19. Mai,  in der Diözese Passau zu Gast ist.

 

 

„Das Leben teilen – Solidarisch mit behinderten Menschen im Osten Europas“

lautet das Leitwort der Renovabis-Pfingstaktion 2013,

die von Donnerstag, 16. Mai, bis Sonntag, 19. Mai, 

in der Diözese Passau zu Gast ist.

 

Dort stehen Begegnungen mit  Menschen mit Behinderung aus den Diözesen Satu Mare (Rumänien) und Budweis (Tschechien)sowie mit Gästen aus Ungarn auf dem Programm ebenso wie Besuche in Berufsschulen und gemeinsame Gottesdienste.

Dabei steckt der Kern der Botschaft im Begriff der Solidarität, so Renovabis-Hauptgeschäftsführer Pater Stefan Dartmann SJ: „Solidarisch sein bedeutet einander Halt zu geben und auf Augenhöhe das Leben miteinander zu teilen – das gilt für Menschen mit und ohne Behinderung.“

„Auf dem Papier“, so Caritasdirektor András Márton, Projektpartner von Renovabis aus dem rumänischen Alba Iulia, „ist die Situation einwandfrei.“ Viele osteuropäische Staaten hätten beispielsweise die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen unterschrieben und ratifiziert. Doch im Alltag der Menschen mit Behinderung sei das kaum spürbar. Gesellschaftliche Teilhabe, Barrierefreiheit und ein tatsächliches Miteinander würden noch wenig umgesetzt, kritisiert Márton und weist darauf hin: „Es ist dringend nötig, die oft unwürdigen Lebensumstände von behinderten Menschen im Osten Europas in den Blick zu nehmen“.

Versteckt, vernachlässigt, bisweilen auch verachtet wurden Menschen mit Behinderung in vielen osteuropäischen Ländern während der Zeit des Kommunismus. In geschlossenen Heimen wurden sie „mehr schlecht als recht“ verwahrt. Mit der Wende hat sich Einiges verändert, dennoch ist die gesellschaftliche Teilhabe von behinderten Menschen immer noch stark eingeschränkt. Die Solidaritätsaktion Renovabis macht deshalb mit der Pfingstaktion 2013 ganz besonders auf die Situation von Menschen mit Behinderung im Osten Europas aufmerksam.

Bundesweit wird die Pfingstaktion im Bistum Trier eröffnet. Den Abschluss der Pfingstaktion markiert der Gottesdienst am Pfingstsonntag im Passauer Dom St. Stephan. An diesem Tag kommt die Kollekte in allen katholischen Kirchen Deutschlands den Projekten von Renovabis zu Gute.
>>>>>Informationen zur Aktionseröffnung in Trier

 

Willkommen zur Renovabis-Pfingstaktion 2013

im Bistum Passau

Unter dem Leitwort „Das Leben teilen“ ruft Renovabis bei der diesjährigen Pfingstaktion zur Solidarität mit behinderten Menschen im Osten Europas auf. Mit
der Pfingstaktion nimmt Renovabis jedes Jahr einen anderen Lebensbereich in den Blick, in dem unsere Solidarität mit den Menschen im Osten Europas, sagen wir einmal, „ausbaufähig“ ist. In diesem Jahr, geht es um unsere Solidarität mit Menschen mit Behinderungen, um Teilhabe – um Inklusion. Das soll besonders im Bistum Passau vermittelt werden. Wir müssen uns fragen, was wir eigentlich gegen die „Wir“-und-„Ihr“- Aufteilungen im eigenen Kopf tun. Wenn wir lernen, die Fähigkeiten und Behinderungen zu entdecken und anzunehmen, die jede und jeder von uns hat – ist da nicht Pfingsten mit Händen zu greifen?!

Damit ist ein erster, wichtiger Schritt getan, selber „inklusionsfähig“ zu werden. Das heißt, das Leben mit allen zu teilen, unabhängig von der Frage, ob und wie wir im Alltag behindert sind – oder werden.

Umso mehr sollten wir die enormen staatlichen, gesellschaftlichen und nicht zuletzt kirchlichen  Anstrengungen der letzten Jahrzehnte im Osten Europas würdigen. Die Hilfe der deutschen Katholiken, von der wir auch in diesem Jahr hoffen, dass sie großzügig sein wird, kommt nicht nur an, sie verändert auch die Wirklichkeit hin zu mehr Integration und Inklusion.

Ihnen, die Sie sich für das Aktionsthema „Das Leben teilen“ interessieren und engagieren, danken wir herzlich.

Wir laden Sie zum Programm aus Anlass der Pfingstaktion im Bistum Passau ein und wünschen Ihnen ein frohes und gesegnetes Pfingstfest!

Bischof Wilhelm Schraml                                                                                 Pater Stefan Dartmann SJ
Apostolischer Administrator                                                                                  Hauptgeschäftsführer
des Bistums Passau                                                                                             von Renovabis

 

 

Interview des Apostolischen Administrator, Bischof Wilhelm Schraml,
mit Domradio Köln zur Renovabis Pfingstaktion 2013

 

>>>>>>>>>Bischof Wilhelm Schraml besuchte im Rahmen der Renovabis-Aschlussaktion das Förderzentrum St. Severin in Passau-Grubweg. Mehr dazu....

>>>>>>>>>>>>>Abschluss der Renovabis Pfingstaktion 2013 in Passau - Bischof Schraml: den Menschen lebenswerte Räume eröffnen. Mehr dazu...

>>>>>>>>>>>>Bundesweit wurde die Pfingstaktion mit einem Gottesdienst am Pfingstsonntag, 19. Mai, im Passauer Dom St. Stephan beendet. Dazu war auch der Bischof von Satu Mare (Rumänien), Eugen Schönberger gekommen und mit ihm, seinem Generalvikar Ferenc Hankovszky sowie Bischof Wilhelm Schraml, dem Apostolischen Administrator des Bistums Passau, hat Armin Berger von Kirche im Radio, nach dem Gottesdienst gesprochen. Mehr dazu....

 

Stichwort Renovabis:

Das Hilfswerk „Renovabis“ als Solidaritätsaktion der deutschen Katholiken mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa nimmt benachteiligte und Not leidende Kinder im Osten Europas besonders in den Blick. Dabei werden pro Jahr Hilfsmaßnahmen mit rund 4 Millionen Euro gefördert: Straßenkinderprojekte, Waisenhäuser, Tageszentren, Kindergärten, Schulen, Ferienfreizeiten und Familienberatungs-Projekte. In den 20 Jahren seines Bestehens half Renovabis bei der Verwirklichung von mehr als 19.100 Projekten mit einem Gesamtvolumen von rund 560 Millionen Euro.
Mehr über Renovabis unter www.renovabis.de

Informationen zu Zahlen, Daten und Fakten

284 neue Projekte für 12,5 Millionen Euro - Pressemitteilung vom 22. März 2013

 


Hier können Sie das genaue Programm im einzelnen einsehen

Hier können Sie den Flyer dazu downloaden

Hier können Sie das Plakat downloaden

 

Heiliger Geist,

du bist die Quelle der Wahrheit.
Du bist der Spender des Lebens.
Überrasche mich mitten in meinem Alltag.
Hole mich zurück, wenn ich fliehe.
Sammle mich auf, wenn ich ziellos irre.
Beflügle micht, wenn ich schaffe.
Gehe neben mir, wenn ich in Gedanken bin.
Verständige mich, wenn ich nicht verstehe.
Erfülle mich, wenn ich traurig bin.
Umarme mich, wenn ich einsam bin.
Bete in mir, wenn ich wortlos bin.
Heiliger Geist, du Spender des Lebens.

Konrad Huber

 

Renovabis Gebetsbild 2013 - zu beziehen über www.renovabis.de