Menu

Festliches Orgelkonzert zum Abschluss der Orgelrenovierungsarbeiten in der Universitätskirche St. Nikola


Datum: 
24.07.2017

Ein festliches Orgelkonzert zum Abschluss der Orgelrenovierungsarbeiten findet am Sonntag, den 30. Juli 2017, um 20 Uhr, in der Universitätskirche St. Nikola/Passau statt. Das Diözesanblechbläser-Ensemble und Orgelsachverständiger Regionalkantor Christian Müller an der Orgel musizieren unter Leitung von Marius Schwemmer Werke für Bläser und Orgel der Romantik und Gegenwart. Es erklingen die „Symfoni nr. 2“ von Elfrida Andrée (1841-1929), Félix Alexandre Guilmants (1837-1911) „1ere Symphonie“ sowie das „Ornamentum“ des Passauer Komponisten Philipp Ortmeier (*1978).
 

 

Damit die Orgel der Universitätskirche St. Nikola für ihre Hauptaufgabe in der Liturgie bei den Gottesdiensten der Katholischen Studentengemeinde und für das Referat Kirchenmusik bzw. Bischöfliche Kirchenmusikseminar als Unterrichtsorgel und konzertantes Instrument einen vielseitigen Klangkörper darstellt, waren neben Reinigungsarbeiten infolge der Baumaßnahmen in St. Nikola vor allem auch technische Eingriffe notwendig geworden. So bekam die Eisenbarth-Orgel aus dem Jahre 1963 einen neuen Spieltisch mit einer modernen Setzer-Anlage und einem vierten Manual für das neue Schwellwerk. Damit wird eine differenziertere Ensemblebegleitung in Liturgie und Konzert möglich sein, wie die Programmauswahl beim Festkonzert zeigen wird. Weiter wurden die Übersetzungsverhältnisse, also die Verbindung der Tasten bis zum Ventil, optimiert, um ein präzises und leichtgängiges Spiel zu ermöglichen in dessen Folge auch an den Windladen Verbesserungen erfolgten. Wellenbretter und Windanlage wurden ebenfalls erneuert. Schließlich wurde die Orgel auch klanglich auf ein anderes Niveau gehoben: Das klangliche Konzept sieht nach den Darstellungen von Orgelsachverständigen Christian Müller und KMD Marius Schwemmer, der zugleich der Custos der Orgel ist, ein modernes, zeitgemäßes Instrument vor, das mit seinem geschlossenen Klangbild eine möglichst große Bandbreite der Orgelliteratur darzustellen vermag. Dazu wurden alle Pfeifen neu intoniert. Alle orgelbaulichen Maßnahmen wurden von der Passauer Firma Eisenbarth ausgeführt. Man darf sich auf eine „neue“ Orgel und deren Erklingen in der Universitätskirche St. Nikola in Liturgie, Konzert und Unterricht freuen.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, Spenden für die Orgelrenovierung werden erbeten.

Text: M. Schwemmer / Foto: Geins