Menu

Kleinodien im Bistum Passau - "Schwammerl-Kirche" in Iggensbach


Datum: 
28.07.2017

Heimatforscher Max Zitzelsberger weiß Spannendes über die Pfarrkirche "Maria Namen" zu erzählen, und auch, warum sie den Spitznamen "Schwammerl-Kirche" trägt - Ein Schmuckkästchen in der Pfarrei Iggensbach im Landkreis Deggendorf.

 

Wirklich jeder kennt den Passauer Dom St. Stephan. Auch die Basilika in Altötting haben die meisten sicher schon gesehen. Und was gibt es sonst noch so an schönen Kirchen und Kapellen in unserem Bistum? Die Großen stellen die Kleinen – wie so oft - in ihren Schatten ... aber wir holen sie da jetzt wieder raus ans Licht, in unserer Serie „Kleinodien im Bistum Passau“. Dieses Mal geht es um die „Schwammerl-Kirche“ in Iggensbach (Lkr. Deggendorf). Die richtige Bezeichnung lautet ja eigentlich „Pfarrkirche Maria Namen“. Was also hat es mit den Schwammerln auf sich? Neben dieser Geschichte erfahren Sie noch einige weitere unerwartete Fakten über die besonders aufwändig ausgestaltete Kirche, die seit 1650 leider schon zwei Mal abgebrannt ist. Zum Beispiel, was für eine einzigartige Glocke hier im Glockenturm hängt ...