Menu

Neue Stiftsorganistin in Altötting


Datum: 
03.06.2009

Johanna Stitz hat am Salzbuger Mozartuem studiert

Altötting (iop). Seit wenigen Wochen lässt eine Salzburgerin die „Königin der Instrumente“ in Altötting erklingen. Johanna Stitz ist die neue Stiftsorganistin in Altötting. Die Kirchenmusikerin wurde 1975 in Salzburg geboren. Sie besuchte das wirtschaftskundliche Bundesrealgymnasium Salzburg. Seit ihrem 15. Lebensjahr war sie Mitglied des Salzburger Domchors. Bereits mit 17 Jahren erwarb sie den Kirchenmusik C- Schein und begann mit 18 Jahren das Studium am Mozarteum Salzburg: Sie studierte Katholische Kirchenmusik und Instrumentalgesangspädagogik mit Hauptfach Orgel bei Franz Comploi und hat beide Studienrichtungen mit dem A-Diplom abgeschlossen. Seit 1997 war sie als Kirchenmusikerin in der Pfarre St. Andrä tätig: Sie spielte Orgel, leitete den Kinderchores und hatte die Gottesdienste an hohen Festtagen entsprechend mit Sängern und Instrumentalisten zu gestalten. Nebenbei war sie als Privatlehrerin für Klavier und Orgel sowie bei Klavierkonzerten aktiv. Sie ist inzwischen so richtig im „Herz Bayerns“ angekommen.