Navigation

 



Umbau für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge


Datum: 
05.11.2015

Das Sankt-Beda-Haus in Vilshofen-Schweiklberg wird zum neuen Zuhause für 48 jugendliche Flüchtlinge.

 

Lange wurde um das Sankt-Beda-Haus in Vilshofen-Schweiklberg diskutiert. Seit Montag, den 2. November steht jetzt definitiv fest: JA, hier ist eine neue Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Genau an diesem Tag sind sie hier eingezogen. Doch gibt es im Haus direkt neben der bekannten Benediktinerabtei noch viel zu tun. Die Handwerker sind noch fleißig zu Gange, und die jungen Flüchtlinge packen selber kräftig mit an. Sie helfen beim Auspacken, streichen die Wände in ihrem eigenen Zimmer, richten sich selbst ein. Und nebenbei läuft Unterricht, sogar in der Allerheiligen-Ferienwoche. All das wäre ohne die tatkräftige, auch finanzielle Unterstützung durch die Diözese Passau nicht möglich gewesen, so die beiden Einrichtungsleiter Anne-Kathrin Schmieg und Florian Geyer. Hier ein Videobeitrag über das Leben der 48 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge in ihrem neuen Zuhause Sankt-Beda-Haus in der ersten Woche: