Menu

Ministranten


Saskia Kausche neue Ministrantin in der Pfarrei Asbach

Nach mehreren Verabschiedungen kann sich die mittlerweile stark reduzierte Gruppe der Ministranten in Asbach endlich wieder über Zuwachs freuen. Mit Saskia Kausche kommt eine erfahrene Ministrantin dazu, die bereits mehrere Jahre diesen Dienst auch in der Pfarrei Triftern ausgeübt hat. Ministrantin Leah Kotter und Vikar Bernard Cheemalapenta begrüßten sie herzlich im Gottesdienst und wünschten ihr viel Freude am Dienst als Ministrantin in der Pfarrei Asbach.

 

Sternsingeraktion 2017

50 Jugendliche des Pfarrverbandes waren Anfang des Jahres in ihren Pfarreien unterwegs, um mit dem Spruch „Christus mansionem benedicat“ den Segen Gottes in die Häuser zu tragen und unter dem Leitwort  „Segen bringen, Segen sein – Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit!“ um Spenden für das Kindermissionswerk „Die Sternsinger e.V.“ zu bitten. Dabei kamen stolze Beträge zusammen – 1028,81€ in Asbach, 4007,54€ in Rotthalmünster und 1053,25€ in Weihmörting. Danke allen Spendern! Ein Vergelt`s Gott aber auch allen Helferinnen und Helfern, ohne deren Mithilfe als Fahrer, Köche oder Organisatoren diese Aktion nicht durchgeführt werden könnte. In Asbach waren dies die Ministrantin Bernadette Simmelbauer als Organisatorin, sowie Angelika Altmannshofer, Claudia Pfeiffer  und Johann Altmannshofer als Fahrer und Köche. In Rotthalmünster halfen Berti Strangmüller, Martina Hrubes, Christiane Rothofer, Gotthard Schosser sen, Björn Stigger und Christian Huber  mit. In Weihmörting organisierten Oberministrant Julian Roßmadl und Kornelia Roßmadl die Sternsingeraktion. Carmen Hutterer, Birgit Krautstorfer, Maria Pirkl und Martina  Haslinger verköstigten die Sternsinger. Und heutzutage sind die Hl. Drei Könige nicht mehr mit Kamelen unterwegs, sondern haben ihre Fahrer: vielen Dank an Andreas Schmidlehner, Astrid Dobler, Walter Haslinger, Korbinian Ober und Doris Orttenburger. Ein besonderer Respekt den Ministranten der Pfarrei Weihmörting – alle 15 Minis waren auch als Sternsinger unterwegs.

Die Weihmörtinger Sternsinger

Die Rotthalmünsterer Sternsinger

Sternsinger aus Rotthalmünster unterwegs

Die Asbacher Sternsinger

 

 

 

 

Folgende Ministranten sind derzeit für den Pfarrverband im Einsatz:

 

Rotthalmünster

 

32 Jugendliche unterstützen Pfarrer Jörg Fleischer als eifrige Ministranten unter der Leitung von Mesnerin Berti Strangmüller und den Oberministranten Miriam Schwarzbauer und Günther Schosser bei den Gottesdiensten in der Pfarrei Rotthalmünster: Felix Bauer, Lena Bründl, Simon Findl, Johannes Garz, Josef Garz, Michael Garz, Lukas Hagn, Tobias Hagn, Fabian Hainzlmeier, Valentin Huber, Miriam Häse, Anna Hrubes, Franziska Hrubes, Vitus Leebmann, Claudia Pojda, Konstantin Roscher, Michael Roscher, Paul Roßgoderer, Korbinian Rothofer, Philomena Rothofer, Vinzenz Rothofer, Robert Saliu, Christoph Schosser, Maria Theresa Schosser,  Dominik Schwarzbauer, Luisa Sporer, Lukas Spytkowski, Benedikt Stigger, Korbinian Stigger und Lukas Wagner.

 

 

                                                   Ministranten gestalten Jugendgottesdienst

In einem von den Ministranten gestalteten Jugendgottesdienst erfolgte die Aufnahme der neuen Ministranten in der Pfarrei Rotthalmünster. Pfarrer Jörg Fleischer zeigte zu Beginn des Gottesdienstes auf,  dass der Dienst des Ministranten eine Haltung darstellt, die eigentlich jeder Christ im Herzen haben sollte: Nur wenn wir aufeinander achten und schauen, was der andere braucht, kann Zusammenleben gelingen – in der Familie, im Gottesdienst und in der Pfarrgemeinde. Bevor Pfarrer Fleischer und Oberministrant Günther Schosser den neuen Ministranten Lena Bründl, Miriam Häse, Franziska Hrubes und Korbinian Stigger die Ministrantenplaketten umhängten, erklärten Dominik Schwarzbauer, Luisa Sporer und Anna Hrubes den Gottesdienstbesuchern die Bedeutung von Weihrauch, Kerzen, Lektionar, Messbuch und Glocken im Gottesdienst. Gemeinsam sprachen nach der Kommunionausteilung die neuen Ministranten Korbinian Stigger, Lena Bründl, Franziska Hrubes und Miriam Häse das Dankgebet.

Ministrantenausflug nach Salzburg

Die Ministranten des Pfarrverbandes Rotthalmünster unternahmen in der Adventszeit einen Ausflug nach Salzburg. Zusammen mit Eltern, Gemeindereferent Josef Zwicklbauer und Pfarrer Jörg Fleischer machte sich die 43- köpfige Schar morgens auf den Weg, um erst einmal in der Klosterkirche Raitenhaslach eine von Pfarrer Jörg Fleischer vorbereitete adventliche Andacht zu feiern. Bevor man sich dann weiter auf den Weg zur berühmten „Stille Nacht Kapelle“ (Foto) in Oberndorf machte, erklärte Pfarrer Fleischer den Ministranten noch die ihm aus seiner Kaplanszeit bestens bekannte Klosterkirche. In der Mozartstadt Salzburg stand dann erst einmal ein Besuch im Haus der Natur auf dem Programmpunkt, wo man sich bleibende Eindrücke über Tier- und Pflanzenwelt unserer Erde oder die Luft- und Raumfahrt holen konnte. Ein schöner Ausflugstag wurde mit dem Besuch des Domes und des Christkindlmarktes abgeschlossen, bevor man die Heimfahrt wieder antrat. 

Asbach

 

 

 

Pfarrer Jörg Fleischer mit Ministranten der Pfarrei Asbach. Zur Zeit üben ihren Ministrantendienst aus: (alphabetisch) Beck Isabell, Kohlhofer Laura, Kotter Leah und Maximilian, Venus Paula und Simon, Wahle Anna-Lena. Nicht auf dem Bild: Altmannshofer Helena, Brodschelm Sandra, Karlstetter Jana, Moser Laura, Pfeiffer Sabine, Simmelbauer Bernadette und Maria, Sprejz Jasmina

 

Langjährige Ministranten in Asbach verabschiedet

Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes verabschiedeten Pfarrer Jörg Fleischer und Gemeindereferent Josef Zwicklbauer  Oberministrantin  Maria Simmelbauer. 13 Jahre war sie als Ministrantin in der Pfarrei Asbach tätig, seit 2011 übte sie auch noch das Amt der Oberministrantin aus. Als Dank für ihren gewissenhaften und treuen Dienst bekam sie einen Gutschein und eine Urkunde  überreicht. In ihre Fußstapfen als Oberministranten treten nun Sabine Pfeiffer, Maxi Kotter und Bernadette Simmelbauer. Gleichzeitig wurden noch weitere Ministranten verabschiedet und geehrt: Anna-Lena Wahle für 7 Jahre und Sandra Brodschelm für 6 Jahre Ministrantendienst, sowie Isabell Beck und Laura Moser für ihren 4-jährigen Dienst als Ministranten. 3 Jahre übte Jana Karlstetter den Altardienst aus. Pfarrer Jörg Fleischer wünschte den ausgeschiedenen Ministranten Gottes Segen und drückte seine Hoffnung aus, dass man sie immer wieder einmal im Gottesdienst sehen möge. Auch wenn ihr nicht mehr Ministranten seid, seid ihr weiterhin Sonntag für Sonntag eingeladen zur Mitfeier der Eucharistie, gab er den scheidenden Ministranten als Wunsch mit auf ihren weiteren Lebensweg.

 

Weihmörting

 

Pfarrer Jörg Fleischer mit den Ministranten der Pfarrei Weihmörting: (alphabetisch)

Cramer Maleen, Dobler Theresa, Härringer Verena, Haslinger Lukas und Maximilian, Hutterer Johannes, Isaak Jakob und Karin, Krautstorfer Katharina, Orttenburger Elisabeth, Pirkl Johannes, Laura und Vera, Schmidlehner Leonie, Widl Dominik. Nicht auf dem Foto: Roßmadl Julian und Tobias

 

 

Aufnahme neuer Ministranten in Weihmörting

 

Mit einem Familiengottesdienst und einem Laternenumzug feierte die Pfarrei Weihmörting den Namenspatron seiner Kirche -  den Hl. Martin. Die Ministranten hatten für den Gottesdienst Kyrierufe, ein Predigtspiel und Fürbitten vorbereitet. Pfarrer Jörg Fleischer nahm in seiner Ansprache Bezug auf den Hochaltar der Kirche, auf dem der Heilige Martin dargestellt  ist, wie er gerade seinen Mantel für den notleidenden Bettler teilt. Auch wir Christen sollen im Alltag erkennen, wo Not herrscht und unsere Hilfe gebraucht wird und wo wir dienen können. Eine besondere Form des Dienstes üben dabei die Ministranten im Gottesdienst aus. So freue es ihn besonders, dass er am Tag des Kirchenpatroziniums vier Kommunionkinder dieses Jahres als neue Ministranten in der Pfarrei Weihmörting aufnehmen darf. Nach der Segnung der Ministrantenplaketten begrüßte Pfarrer Fleischer gemeinsam mit den Oberministranten Verena Härringer und Dominik Widl die neuen Ministranten (Bild vorne von links) Elisabeth Orttenburger, Leonie Schmidlehner, Theresa Dobler und Lukas Haslinger mit einem kräftigen Händedruck in der Schar der Ministranten. Gemeinsam sprachen die vier neuen Ministranten dann auch das Dankgebet. Musikalisch wurde der Familiengottesdienst von der Sängerrunde Asbach unter der Leitung von Florian Kölbl gestaltet. Bereits vor dem Gottesdienst waren viele Kinder mit leuchtenden Laternen gemeinsam mit ihren Eltern und Pfarrer Jörg Fleischer um die Kirche gezogen, nach dem Gottesdienst lud der Frauenbund noch zu einem geselligen Beisammensein auf dem Dorfplatz ein.