Menu

Literaturhinweise


Wort-Gottes-Feier. Werkbuch für die Sonn- und Festtage

Das Liturgische Institut in Trier hat im Auftrag der Bischofskonferenz ein offizielles Werkbuch zur Wort-Gottes-Feier herausgegeben, in dem zunächst die Grundelemente und der Aufbau einer Wort-Gottes-Feier erläutert werden. Dann folgt ein ausführlicher Ablauf mit allen notwendigen liturgischen Texten. In einem zweiten Teil findet man eine große Auswahl an Kyrie-Rufen, Fürbitten, Schlußgebeten, sowie Anregungen für verschiedene Zeichenhandlungen wie Taufgedächtnis oder Lichtdanksagung. Als neues Element findet sich in diesem Werkbuch der "Sonntägliche Lobpreis", mit dem die Gemeinde, die keine Eucharistie feiern kann, dennoch dankt für das Geschenk des Sonntags, der sie zusammenführt.

Das Werkbuch kann über das Bischöfliche Seelsorgeamt bestellt werden zum Preis von € 17,20 (Tel. 0851 / 393-313). Ergänzende Hilfen dazu finden sich im Internet unter www.wortgottesfeier.de.
 

Gemeindebibel. Die Lesungen und Evangelien der Messfeier an Sonn- und Feiertagen. Lesejahr A-B-C

In diesem Buch, das vom Katholischen Bibelwerk Stuttgart herausgegeben wird, finden sich die Schrifttexte der katholischen Liturgie für die Sonn- und Festtage des Kirchenjahres, jeweils mit einem kurzen Kommentar, der das Verständnis des betreffenden Textes erleichtert und ihn für das Heute erschließt. Hinzu kommen kurze Meditationen zu jedem Sonntag als spirituelle Impulse zur persönlichen Einstimmung, aber auch zur Besinnung im Gottesdienst selbst. Das Buch eignet sich gut auch für die Vorbereitung von sonntäglichen Wort-Gottes-Feiern. Es ist über das Katholische Bibelwerk Stuttgart zu beziehen oder auch im Buchhandel erhältlich unter der ISBN-Nummer 3-460-32262-4.
 

praxis gottesdienst

Seit Oktober 2002 gibt es diesen Materialbrief der Liturgischen Institute Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Frauen und Männer in der Gemeinde, die bei der Planung, Vorbereitung und Feier von Gottesdiensten mitwirken (Liturgiekreise, Vorbereitungsteams, LektorenInnen, KommunionhelferInnen MesnerInnen u.a.), finden hier Verständnishilfen, Impulse, Vorlagen, Materialien. Einladend, fundiert, praktisch. „praxis gottesdienst“ erscheint monatlich und kostet im Halbjahresabonnement € 9,50. Als Probeabonnement gibt es 2 Hefte kostenlos, zu beziehen über Tel. 0761 / 2717-422, oder per E-Mail: kundenservice@herder.de.
 

LAUDAMUS.TE. – Ein WochenStundenBuch

"Es ist wichtig, die Gläubigen in die Feier der Liturgie des Stundengebetes einzuführen, das als 'öffentliches Gebet der Kirche auch Quelle der Frömmigkeit und Nahrung für das persönliche Beten' ist," so Papst Johannes Paul II. im
Apostolischen Schreiben "Spiritus et Sponsa" vom 04.12.2003.

In diesem Sinne möchte "das WochenStundenBuch LAUDAMUS.TE. eine konkrete Gebetshilfe für unsere Gemeinden und Gemeinschaften sein" (Bischof Wilhelm Schraml im Geleitwort). Es enthält für jeden Wochentag ein komplettes Modell der Laudes (Morgenlob), der Vesper (Abendlob) und der Komplet (Nachtgebet); als Lesung kann die jeweilige Tageslesung dienen. Das Werkbuch trägt den pastoralen Herausforderungen unserer Zeit (Pfarrverbände) Rechnung und will die Tagzeitenliturgie für Gemeinden und Gemeinschaften neu erschließen.

Die Auswahl der Psalmen orientiert sich großteils am offiziellen Stundengebet der Kirche sowie an Psalmen und Hymnen, die in ihrer wunderbaren bilderreichen Sprache die Lebens- und Glaubenssituation heutiger Menschen ins Wort heben. Da die Psalmen von ihrem Ursprung her "gesungene Gebete oder betendes Singen" sind wurde bei der Auswahl das Kriterium der Singbarkeit beachtet. Nach zweijähriger Erprobung im Exerzitienhaus spectrumKIRCHE legt Domvikar Dr. Bernhard Kirchgessner nun LAUDAMUS.TE. vor, das die aktive Teilnahme aller liturgischen Dienste (Gottesdienstbeauftragte, Kantoren, Lektoren, Ministranten, Chor, Schola und Instrumentalgruppe) erlaubt.

Das Werkbuch wird im Seelsorgeamt und im Exerzitienhaus zum Kauf angeboten. Für Paussauer Diözesanangehörige kostet es 12 €, für Außerdiözesane 14,80 €.