Menu

Bundesjugendtag


 


Bundesjugendtag 2017 in Trier

Nach dem Bundesjugendtag 2016 in Hamburg, ging es für die Passauer Delegation dieses Jahr vom 13.1 - 15.1 in die älteste Stadt Deutschlands, nach Trier. Mit dabei waren aus dem DV Passau Lothar Globisch, Julia Globisch, Catherine
Salmannsberger und Florian Schenk.
Nach einer entspannten und stressfreien Anreise, trafen wir uns mit Funktionären der DJK aus ganz Deutschland im Robert-Schumann-Haus, hoch über den Dächern Trier´s. Der diesjährige Bundesjugendtag, ganz unter dem Motto “offen für mehr”, begann freitagabends mit dem ersten Konferenzteil. Dieser wurde wie üblich mit der Begrüßung durch die Bundesjugendleitung und den notwendigen Regularien eröffnet.
Nach detaillierter Darlegung der Finanzen, brachen wir zum traditionellen Friedensgebet auf. Mit Entzündung des Friedenslichts, machten wir uns auf den Weg zur Mariensäule, von der sich uns ein atemberaubender Ausblick über Trier by night bot. Letzte Station war ein zum Nachdenken anregender Wortgottesdienst in der Markuskapelle.
Der Ausklang des ersten Abends stand ganz im Zeichen der Aktion Alkoholfrei Sport genießen. Dazu wurden ausschließlich alkoholfreie Cocktails und Getränke angeboten.
Einstieg in den zweiten Konferenztag war der Impuls “Kraft durch Gemeinschaft”. Vormittags wurden uns dann diverse Aktionen der DJK vorgestellt bzw. vorhandene Projekte weitergeführt. Unter anderem “Kinder stark machen”, “Alkoholfrei Sport genießen”, “ZI:EL+”, sowie das neue online Sportwörterbuch, welches bereit in 5 Sprachen, wie beispielsweise Arabisch, Französisch und Türkisch, erschienen ist.
Im Tagesverlauf integriert fanden drei Workshops, “Interkulles Training”, “Methodentraining” und “ Adveniat und Jubiläum DJK 2020” statt.
Ganz nach Tradition des Bundesjugendtages gab es auch in diesem Jahr wieder ein passendes kulturelles Rahmenprogramm, wie zum Beispiel die Besichtigung des ältesten deutschen Bischofssitzes, dem Trierer Dom, oder dem Gräberfeld St. Maxim aus spätrömischer Zeit.
Im Anschluss an die jugendorientierte Eucharistiefeier mit Weihbischof und stellv. Jugendbischof Jörg Michael Peters, in der Krypta des Trierer Doms, verfolgten wir, zurück im Tagungshaus, eine interessante Podiumsdiskussion mit dem Thema “Rio Bewegt. Uns. Bewegte Uns Rio”. An dieser nahmen unter anderem DJK Ehrenpräsident Volker Monnerjahn und Maike Hausberger, 4. im Weitsprung bei den Paraolympics, mit ihren persönlichen Eindrücken von
der Olympiade 2016 in Rio teil. Einen gelungenen Abschluss fand der zweite Tag mit einem grandiosen Partyabend,
inklusive DJ und ausgelassener Stimmung.
Auch der letzte Konferenztag begann mit einem Morgenimpuls, mit dem Thema Geduld und bot einen guten Einstieg in den letzten Konferenzteil. Die Jahresaussicht 2017/2018 bildete den Abschluss des diesjährigen Bundesjugendtages. Drei nennenswerte Großereignisse der kommenden Jahresplanung sind das FICEP-Camp
2017 in Frankreich, das Bundessportfest 2018 in Meppen und der Katholikentag 2018 in Münster.
Wieder einmal ging somit ein unvergessliches Wochenende in Trier zu Ende und voller Vorfreude blickt die Passauer Delegation auf den kommenden Bundesjugendtag 2018 in Homburg, im DV Speyer.

Bericht und Foto: Julia Globisch und Florian Schenk


 


Bundesjugendtag 2016 in Hamburg

Vom 15. 17. Januar fand der diesjährige Bundesjugendtag in Hamburg statt. Von Passauer Seite nahmen Julia und Lothar Globisch, sowie Florian Schenk daran teil. Als Themen standen auf dem Programm Rio bewegt uns, Nachhlatigkeit, Anti Doping, Kinder stark machen, Öffentlichkeitsarbeit, die Verabschiedung des neuen Logos und natürlich die Wahlen an. Zur neuen Bundesjugendleiterin wurde Kathrin Bernd, 25 Jahre alt und aus der Diözese Mainz gewähl und als Beisitzerin Saskia Zitt aus dem Diözesanverband Speyer. Näheres siehe hier


 


Bundesjugendtag 2015 in Augsburg

Der diesjährige Bundesjugendtag der DJK Sportjugend stand im Zeichen des Ehrenamtes. Bereits im Herbst und Winter des vergangenen Jahres machte sich die DJK Sportjugend in ihren Jugendforen Nord und Süd auf, dass Thema Engagement-Förderung anhand des Frankfurter Modells der dsj und der DJK-Nachwuchsbroschüre mit den DV’s und LV’s zu erarbeiten. Auf dem Bundesjugendtag hatten nunmehr alle Delegierten die Gelegenheit sich weiter mit dem Thema und seinen Möglichkeiten vertraut zu machen.

Zugleich bot der Bundesjugendtag auch ein Portal für viele weitere wichtige Themen. So waren  Austausch und Diskussion in den Bereichen DJK for YOUth, Nachhaltigkeit, Inklusion, Öffentlichkeitsarbeit und die Prävention wichtige Schwerpunkte der Tagung. Aufgrund der vielfältigen Entscheidungen lohnt ein Blick in einzelne behandelte Themen.


 


Bundesjugendtag 2014 in Karlsruhe

Die Bundesjugendleitung des DJK Sportverbandes und Vertreter aus ganz Deutschland tagten vom 10.-12.  Januar 2014 in Karlsruhe. Ausrichter war der DV Freiburg. Aus Passau waren Jugendleiterin Claudia Skatulla und die Delegierten Veronika und Markus Freitag vom Jugendausschuss angereist.

Das Thema Inklusion im Sportverein stand im Vordergrund, aber auch Anti-Doping im Breitensport sowie Nachhaltigkeit wurden diskutieret. In verschiedenen inklusiven Sportmöglichkeiten wurde das Thema Inklusion am „eigenen Leib erfahren“. Es gab unter anderem einen Tanzworkshop, aber auch Kegeln, Schwimmen, Fußball und Rolli-Rugby standen zur Auswahl. Es gab auch die Gelegenheit In-Sportarten wie Crossboccia, Kubb und Abenteuersportarten auszuprobieren.

Zu den Tagungsordnungspunkten gehörten unter anderem Neuwahlen in der Bundesjugendleitung. Michael Leyendecker als Bundesjugendleiter wurde wiedergewählt, sein Stellvertreter ist nun Philipp Muchalla. Die Posten der Bundesjugendleiterin und Stellvertreterin sind vakant. Als Beisitzer wurden Lisa Monnerjahn, Daniel Schnack, Greta Kipping und Rebecca Mitlemeier gewählt. Außerdem wurde das Bundessportfest, das von 6.-10. Juni 2014 in Mainz stattfindet beworben. Eine hitzige Diskussion entbrannte über die eventuelle Neugestaltung des DJK Sportjugend Logos, das dsj Förderprojekt ZI:EL wurde vorgestellt und natürlich wurde der Rechenschaftsbericht des Jahres 2013 und die Finanzen vorgestellt und diskutiert.

Neben dem sportlichen Angebot und der Tagung kam auch der geistliche Aspekt nicht zu kurz. Bei einem Friedensgebet mit Stationen im Wald, den Morgenimpulsen und einem Gottesdienst in der Turnhalle beteten wir unter anderem unter dem Motto „Weil du einmalig und wertvoll bist, sag Ja zu dir“. Der neue geistliche Beirat der DJK Sportjugend und Olympiapfarrer Dr. Thomas Nolte wurde uns vorgestellt und verbrachte das gesamte Wochenende mit uns.

Das Siegel „DJK for YOUth“ des DJK-Bundesverbands und der BZGA wurde zum zweiten Mal an einen Verein mit besonderer Jugendförderung im Sinne des Leitgedankens „Kinder stark machen“ verliehen.

 

 

 

Bundesjugendtag 2013 in Stuttgart

Vom 11.-13. Januar 2013 tagte die Bundesjugendleitung des DJK Sportverbandes und Vertreter aus ganz Deutschland in Stuttgart. Aus Passau waren dort Jugendleiterin Claudia Skatulla und die Delegierten Veronika und Markus Freitag vom Jugendausschuss vertreten.

Das Thema Inklusion im Sportverein stand im Vordergrund, aber auch Anti-Doping im Breitensport sowie faire Bedingungen in der Sportartikelindustrie und Sport am Sonntagvormittag wurden eifrig diskutiert. Als Beispiel für gelungene Inklusion stand die Olympionikin Vera Thamm Rede und Antwort.

Das Siegel „DJK for YOUth“ des DJK-Bundesverbands und der BZGA wurde zum ersten mal an einen Verein mit besonderer Jugendförderung im Sinne des Leitgedankens „Kinder stark machen“ verliehen.

Des Weiteren wurden das Juniorteam, das diesjährige FICEP-Camp in Italien und die Aktion 72 Stunden, sowie das DJK Bundessportfest in Mainz 2014 vorgestellt.

Weitere Infos zu diesen Veranstaltungen und Aktionen findet ihr unter: djk-sportjugend.de 

Die Fotogalerie von Veronika und Markus Freitag (alias NICHTROBINSON) fintet ihr hier auf Facebook und die Fotogalerie des DV Rothenburg-Stuttgart ist hier zu bewundern.

 

 

 

Bundesjugendtag 20. - 22.01.2012 in Passau

 

 

Bericht des Bundesverbandes über den BJT in Passau

 

 

 

 

 

Zeitungsartikel Bundesjugendtag