Menu

Brauchtum


Brauchtum ist das Festhalten an überlieferten Lebensformen, die in der Gemeinschaft mit Regelmäßigkeit über lange Zeit hin ausgeübt werden. Besonders die Höhepunkte im Lebenskreis (Geburt, Hochzeit, Tod) u. der Jahresablauf sind reich an Brauchtum. Weil diese Bereiche auch tief in das religiöse Empfinden des Einzelnen u. der Gemeinschaft eingreifen, ist Brauchtum auch weithin religiöses Brauchtum. Manche Formen u. Gewohnheiten sind noch aus vorchristlicher Zeit überliefert (z.B. Rauhnächte, Sonnwendfeuer, Maskentreiben, u.a.), einige davon haben durch das Christentum einen neuen Sinn erhalten (z.B. bestimmte Feste im ~ Kirchenjahr, die an die Stelle heidnischer Feste getreten sind).