Menu

Diözesanrat der Katholiken


Der Diözesanrat der Katholiken ist das oberste Laiengremium im Bistum. Er ist der Zusammenschluss von Vertretern der ~ Dekanatsräte u. der katholischen Verbände, sowie von weiteren Persönlichkeiten aus Kirche, Gesellschaft u. Institutionen des Laienapostolats. Seine Aufgaben sind u.a. das Apostolat der Laien zu fördern u. dafür Hilfe zu geben, die Anliegen der Katholiken in Kirche u. Öffentlichkeit zu vertreten, die Durchführung gemeinsamer Aufgaben zu beschließen u. den Bischof u. die Diözesanverwaltung zu beraten. Neben der Vollversammlung, die zweimal im Jahr tagt, gibt es 13 Sachausschüsse. Der Diözesanratsvorsitzende wird von der Vollversammlung gewählt u. vom Bischof ernannt. Die Wahlperiode für den Diözesanrat u. seine Gremien beträgt 4 Jahre.