Menu

Domkapitel


Das Domkapitel ist ein Kollegium von Diözesanpriestern, das an den feierlichen Gottesdiensten im Dom u. in der Leitung u. Verwaltung der Diözese mitwirkt. Die bayerischen Domkapitel wurden durch das ~ Konkordat von 1821 neuerrichtet. Das Passauer Domkapitel besteht aus 2 ~ Dignitäten (einem ~ Dompropst u. einem ~ Domdekan) u. 8 Domkapitularen (Kanonikern), sowie 6 Domvikaren, die jedoch nicht Sitz u. Stimme im Domkapitel haben. Die Kanoniker werden abwechselnd vom Bischof ernannt bzw. vom Domkapitel gewählt.

Die Kapitelkleidung (~ Chorkleidung) ist Talar, Cingulum, ~ Mozetta u. ~ Birett in violett. Über der Mozetta wird an einem schwarz-gelben Band die Medaille mit dem Bild des Kapitel-Patrons St. Stephanus getragen. Die Domvikare tragen Talar u. Mozetta in schwarz mit violettem Cingulum.

Die Dignitäre u. Kanoniker bilden den Geistlichen Rat des Bischofs. Ihnen sind vom Bischof Leitungsämter im Bistum übertragen. ~ Bischöfl. Ordinariat.