Menu

Dreiunddreißig-Brüder-Bruderschaft


Dreiunddreißig-Brüder-Bruderschaft ist der traditionelle Name für "Salvator-Brüderschaften", d. s. schon aus der Barockzeit überkommene Gemeinschaften, die füreinander u. für die verstorbenen Mitglieder beten. Ihnen gehören 33 Männer an (nach dem Lebensalter Jesu). An ihrem Bruderschaftstag u. bei Prozessionen tragen sie eine gegürtete Kutte. Im Bistum Passau gibt es sie noch in Hohenau (gegr. 1691), Innernzell (1680), Schönberg (1680), Untergriesbach (1701), Gottsdorf (1739) u. Kirchberg i. W. (1845).