Menu

Fürstenzell


Fürstenzell, Pfarrei im Dekanat Passau Süd (4133). Ehem ~ Zisterzienser Abtei, 1274 durch den Passauer Domherrn Hartwig gegründet. Dem Kloster waren die Pfarreien Irsham, Beutelsbach, Haunersdorf und Bad Höhenstadt inkorporiert. 1803 säkularisiert. Seit 1930 ~ Maristenkloster. Die Patres führen ein Gymnasium und sind in 7 Pfarreien in der Seelsorge tätig. Bis 1989 bestand hier auch ein Internat.

Fürstenzell gehörte ursprüngl. zur Filiale Irsham in der Pfarrei Höhenstadt, 1076 Vikariat von Höhenstadt, von 1380 bis 1803 dem Kloster inkorporierte Pfarrei, dann selbständige Pfarrei, die seit 1951 von Maristen betreut wird. Von 1826 bis 1976 Dekanatssitz.

Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, ehem. Abteikirche, 1740 48 erbaut (Joh. M. Fischer, München). Prachtvolle Barockausstattung (J. B. Straub, J. B. Moder, J. Götz, J. Zailler u. a.). Im Kloster bedeutender Bibliotheksaal mit Ausstattung von J. Deutschmann und Hauskapelle (ehem. Festsaal).

Filialkirche Rehschaln, St. Konrad, 1938 erbaut (Architekt Fröhlich, Burghausen).

Benediktinerinnen der Ewigen Anbetung unterhalten eine Heimvolksschule.