Menu

Glocken


Die Glocken rufen zum Gottesdienst u. zum Gebet jeden Morgen, Mittag u. Abend. Sie hängen in den Glockenstuben der Kirchtürme, die man durch die großen Schallöffnungen von außen erkennt. Die Glocken sind neben den ~ Orgeln die einzigen Musikinstrumente, die eine kirchliche Weihe erhalten; sie werden mit ~ Weihwasser gewaschen u. mit heiligem ~ Öl gesalbt. Sie erhalten bei der Weihe auch einen Namen, meist nach einem Heiligen. Dazu aber gab das Volk ihnen nicht selten eigene Namen, wie „Pummerin“, „Stürmerin“ oder „Zügenglöcklein“ (Totenglocke).

In den Glocken sind oft Inschriften, Reliefs u. Ornamente angebracht u. häufig auch die Jahreszahl des Gusses, sowie der Name des Gießers. In den beiden Weltkriegen wurden viele Glocken beschlagnahmt u. zu Kanonen umgegossen; einige kehrten jedoch unversehrt von den Sammellagern wieder heim. In vielen Pfarreien war die Beschaffung neuer Glocken die erste große Maßnahme nach dem Zweiten Weltkrieg.
Iggensbach besitzt die älteste datierte Glocke Deutschlands (1144). 47 Glocken stammen noch aus der Gotik, 173 aus Renaissance u. Barock.

Die 20 größten Geläute im Bistum Passau (das Gewicht der größten Glocke in Klammern):

Passau-Dom 8 Gl. 20 750 kg (7850)
Vilshofen 7 Gl. 11 806 kg (6000)
Altötting 5 Gl. 10 280 kg (3720)
Aldersbach 6 Gl. 9548 kg (3320)
Ruhstorf 5 Gl. 6402 kg (2195)
Hacklberg 5 Gl. 6245 kg (2720)
Fürstenzell 5 Gl. 6150 kg (2100)
Zwiesel 5 Gl. 6000 kg (2970)
Burghausen 6 Gl. 5860 kg (2250)
Schweiklberg 6 Gl. 5650 kg (4100)
Waldkirchen 5 Gl. 5544 kg (2480)
Birnbach 5 Gl. 5486 kg
Karpfham 5 Gl. 5380 kg
Pa.-St. Nikola 5 Gl. 5315 kg (2300)
Hauzenberg 6 Gl. 5254 kg (2140)
Arnstorf 5 Gl. 5050 kg (1850)
Wegscheid 5 Gl. 4961 kg (2240)
Aidenbach 5 Gl. 4945 kg (1565)
Landau 5 Gl. 4865 kg (2170)
Triftern 5 Gl. 4760 kg (1890)

Die zehn größten Glocken im Bistum Passau:

Passau-Dom „Pummerin“ 7850 kg
1952 Perner
Vilshofen „Stürmerin“ 6000 kg
1731 Drackh
Passau-Dom „Stürmerin“ 5600 kg
1733 Drackh
Schweiklberg 4100 kg
1950 Junker
Altötting 3720 kg
1963 Perner
Passau-St. Paul 3650 kg
1950 Perner
Regen 3470 kg
1969 Perner
Passau-Dom « Dignitär » 3375 kg
1896 Lorenz
Aldersbach 3320 kg
1946
Zwiesel 2970 kg
1970 Perner