Menu

Gründonnerstag


Der Gründonnerstag ist der 1. Tag des österlichen Triduums (~ Karfreitag, ~ Karsamstag). An ihm gedenkt die Kirche der Einsetzung des Letzten Abendmahles u. der Todesangst Christi am Ölberg. Die Liturgie findet am Abend statt. Beim Gloria läuten alle Glocken, erklingt die Orgel, um dann bis zur Osternacht zum Zeichen der Trauer zu verstummen. "Die Glocken fliegen nach Rom", sagt der Volksmund. Nach dem Evangelium findet im Dom u. in vielen Kirchen die ~ Fusswaschung statt. Nach dem Gottesdienst wird das Allerheiligste in einen Nebenraum oder auf einen Seitenaltar verbracht, wo es bis zur Osternachtsfeier verbleibt. An dieser Stätte versammeln sich die Gläubigen in der "Ölbergnacht" zur "Nachtwache". ~ Chrisammesse.