Menu

Hl. Kümmernis


Die Hl. Kümmernis ist eine legendäre Heilige. Ihre Darstellung als Gekreuzigte mit knöchellangem Gewand, Krone, goldenen Schuhen u. Bart (!) ist eine unverstandene Deutung des Volto-Santo-Bildes (rom. Kruzifix) im Dom zu Lucca in Italien. Die Legende erzählt, dass ein Geiger vor der gekreuzigten Heiligen spielte u. von ihr einen goldenen Schuh zum Geschenk erhielt. Zu dieser volkstümlichen Heiligen haben sich (heute nicht mehr praktizierte) Wallfahrten entwickelt, so in Burghausen, Eichendorf-Holzkapelle, Passau-St. Johannesspital, Stadleck (Pf. Kirchdorf am Inn) u. Tann-Eichhornseck.