Menu

Hofstätter, Heinrich von


Hofstätter, Heinrich von, 75. Bischof von Passau (1839 bis 1875).

Der Kaufmannssohn aus Aichach (Obb.) wurde 1839 mit erst 34 Jahren Nachfolger von Bischof Riccabona. Er gehörte zu den bedeutendsten Bischofsgestalten des 19. Jh. in Deutschland. Im Bistum war seine Hauptsorge der Priesternachwuchs. Er gründete die Knabenseminare St. Valentin u. St. Maximilan, berief sowohl die Redemptoristen nach Altötting als auch die ~ Maria-Ward-Schwestern sowie andere weibliche Ordensgemeinschaften in mehrere Orte u. gründete zahlreiche Pfarreien. Besonders bemühte er sich um den Bau u. die Ausstattung von Kirchen im neugotischen bzw. neuromanischen Stil. Er sammelte mittelalterliche Kunstwerke aus (z.T. aufgelassenen) Kirchen im Bistum u. begründete damit die ~ Diözesansammlung. Am 12. Mai 1875 starb er nach fast 36jähriger Regentschaft im Alter von 70 Jahren. Er ist im Dom vor dem Johannes-Altar begraben.