Menu

Innbruckamt


Innbruckamt war eine Einrichtung des alten Passauer Domkapitels zum Erhalt der durch Bischof Reginbert (1128-1148) erbauten Innbrücke in Passau. Die erforderlichen Mittel wurden aus Einkünften von 11 Pfarreien erbracht, die dem Domkapitel gehörten. Diese wurden »Bruckpfarreien« genannt.