Menu

Johannes Nepomuk


Johannes Nepomuk (Namenstag am 16. Mai) ist einer der beliebtesten Volksheiligen in Böhmen, Süddeutschland u. Österreich. Er war Generalvikar in Prag u. wurde 1393 in die Moldau gestürzt, weil er ein Beichtgeheimnis nicht preisgegeben haben soll. Mit der Heiligsprechung 1729 setzte eine große Verehrung ein. Er gilt als Wasser- und Brückenpatron u. sein Bild ist auch heute noch an vielen Brücken zu sehen. Er wird stets in ~ Chorkleidung mit einem Kreuz in den Händen dargestellt. Manchmal hält er als ~ Attribut auch eine Zunge als Zeichen der Verschwiegenheit.

Im Bistum Passau sind ihm die Pfarrkirche Dorfbach u. die Nebenkirchen in Jochenstein, Leopoldsreut, Putting u. Ritzing, sowie zahlreiche Kapellen u. Altäre geweiht. Das ~ Domschatz- u. Diözesanmuseum besitzt ein wertvolles Modell des Grabmals im St. Veitsdom in Prag.

Neuerdings hat sich in Passau am Johannes-Nepomuk-Tag der Brauch des Lichterschwimmens auf der Donau eingebürgert.