Menu

Kreuzgang


Der Kreuzgang ist ein überdachter Gang um den quadratisch oder rechteckig angelegten Klosterhof. Er verbindet die Kirche mit den Wohnräumen des Klosters u. war einst, ebenso wie der Hof Begräbnisstätte für die Mönche bzw. Nonnen. Den Namen hat er wahrscheinlich von den Prozessionen, die in ihm abgehalten wurden ( "mit dem Kreuz gehen").Mit der Auflösung der Klöster sind fast alle Kreuzgänge ganz oder teilweise zerstört worden.

Im Bistum Passau am besten erhalten sind jene an der Stiftskirche in Altötting u. Passau- Niedernburg. Reste bestehen noch in Passau-Franziskanerkloster (jetzt "St. Annakapelle"), Aldersbach, Altenmarkt, Asbach, Raitenhaslach, Rinchnach u. Vornbach. Vom Kreuzgang am Passauer Dom sind nur noch die einst seitlich angebauten Kapellen u. einige Wandpfeiler mit kunstvollen Kapitellen erhalten.