Menu

Matrikel


Matrikel (lat., Verzeichnis) ist im kirchlichen Sinne der Sammelbegriff für Urkundenbücher, insbesondere für Taufbuch, Trauungsbuch u. Sterbebuch, zu deren Führung seit dem Trientiner Konzil (1545-1563) die Pfarreien verpflichtet sind. Die ältesten Matrikelbücher im Bistum reichen noch in das 16. Jh., die meisten beginnen im 17. Jh. bzw. mit Errichtung der Pfarrei. Sie sind wertvolle Dokumente der Heimat- u. Familienforschung. Die Mehrzahl der Matrikelbücher ist im ~ Archiv des Bistums Passau verwahrt u. der Forschung zugängig.