Menu

Neugotik u. Neuromanik


Die Neugotik u. Neuromanik sind aus der Romanik des 19. Jh. entstandene Stilrichtungen, die die mittelalterlichen Stile ~ Romanik u. ~ Gotik wieder aufleben ließen, ohne jedoch deren Aussagekraft zu erreichen. Typische Stilelemente wurden zwar entlehnt, aber doch wesentlich umgeformt, sodass die Ähnlichkeit zu den nachgebildeten Stilen nur bedingt ist. Dennoch entstanden zahlreiche Werke, die in der Kunstgeschichte Bestand haben.

Im Bistum Passau war die Zeit der Neugotik u. Neuromanik eine Blütezeit des Kirchenbaues. Es entstanden 51 neue Kirchen, dazu kamen zahlreiche Umgestaltungen u. Vergrößerungen. Die Kirchenausstattungen von sehr unterschiedlicher Qualität, wurden in neuerer Zeit zum Großteil wieder entfernt. In Bischof Heinrich ~ Hofstätter fand dieser Stil einen großen Förderer.