Menu

Neuötting


Neuötting, Dekanatssitz. Stadtpfarrei (5737). Alte Pfarrei, 1228 dem Kollegiatstift Altötting inkorporiert, 1516 Vikariat, 1813 wieder Pfarrei.

Stadtpfarrkirche St. Nikolaus, stattlicher, spätgot. Hallenbau mit Seitenkapellen (Planung u. erste Bauleitung Hans v. Burghausen, gen. Stethaimer). Ausstattung vorwiegend neugot., Renaissance-Malereien 1976 freigelegt.

Nebenkirchen: St. Anna, spätgot., 1510 erbaut, ehem. mit einem Leprosenhaus verbunden. Spätgot. Reliefs u. Figuren. Hl. Geist, Spitalkirche, spätgot., Altar rokoko. St. Fidelis v. Sigmaringen, ehem. Kapuzinerkirche, 1716-17 erbaut, Ausstattung neubar. Das angebaute ehem. Kapuzinerkloster wurde 1986 in ein Pfarrzentrum umgebaut. St. Sebastian, Friedhofskirche, renaissance, 1644-46 erbaut, Ausstattung renaissance. Obereschlbach, St. Johannes d. T., einfacher Bau des 18 Jh.