Menu

Niederbronner Schwestern


Die Niederbronner Schwestern ("Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Erlöser") erhielten ihren Namen von der 1849 in Niederbronn im Elsaß erfolgten Gründung. 1919 wurde eine bayerische Provinz mit Sitz in Neumarkt i.d.Opf. errichtet. Die Schwestern sind vorwiegend in der Kranken- u. Armenpflege u. in der Kinderbetreuung tätig.

Im Bistum Passau gibt es Niederlassungen in Künzing (Schwesternheim Quintana) u. Reischach (Krankenpflege u. Kinderheim).