Menu

Noviziat


Das Noviziat (lat. novitius, Neuling) ist die Probezeit in kirchlichen Orden oder Gemeinschaften. Sie dauert in der Regel ein Jahr. Ihr kann das Postulat vorausgehen, in dem der Anwärter bereits im Haus der Gemeinschaft, aber ohne klösterliche Kleidung wohnt. Das Noviziat beginnt mit der Einkleidung u. endet mit der Ablegung des ~ Gelübdes. Der Novize oder die Novizin wird vom Novizenmeister bzw. der Novizenmeisterin in das geistliche Leben u. in die Eigenart der jeweiligen Klostergemeinschaft eingeführt. Vor dem Ablegen der Gelübde können Novizen das Kloster jederzeit wieder verlassen.