Menu

Passauer Vertrag


Der Passauer Vertrag ist das Ergebnis einer Beratung von 9 Reichsfürsten u. 11 Gesandten von Reichsfürsten, die sich vom 22. Mai bis 2. August 1552 in Passau erstmals nach der Reformation zusammenfanden. Fürstbischof Wolfgang von ~ Salm erwies sich bei den schwierigen Verhandlungen als geschickter Vermittler. Im Vertrag wurde den Fürsten die freie Religionsausübung zugesichert. Die endgültige Entscheidung darüber fiel jedoch erst beim Augsburger Religionsfrieden von 1555.