Menu

Reischach


Reischach, Pfarrei im Dekanat Neuötting (2500). Alte Pfarrei, 930 urk. erwähnt.

Pfarrkirche St. Martin, spätgot., 1899 verlängert u. verändert. Ausstattung bar. Filialkirche Endlkirchen, St. Michael, got., Ausstattung neugot. Eigener Friedhof um die Kirche.

Nebenkirchen: St Antonius, bar. Zentralbau von 1694. Ausstattung vorwiegend bar. In der Nähe steht die Liebfrauenkapelle "Klein Antoni", Wallfahrtsstätte seit 1665. Gnadenbild: Nachbildung der Altöttinger Madonna. Berg, St. Vitus, ehem. Wallfahrtskirche zu den 14 Nothelfern, spätgot., Ausstattung bar. Kirchhaunberg, St. Koloman, ursprüngl. got., 1660 barockisiert. Ausstattung 16. bis 18. Jh. Steinhausen, St. Leonhard, Wahlfahrtskirche, spätgot., Ausstattung frühbar. Zahlreiche Figuren, Votivtafeln u. –gaben. Die Kirche ist mit einer Eisenkette umhangen. ~ Pferdeumritt.