Menu

Weihwasser


Das Weihwasser ist ein ~ Sakramentale. Es erinnert an die Taufe. Der Priester besprengt bei Weihen u. Segnungen die Gegenstände u. die Menschen, die diese gebrauchen, mit geweihtem Wasser. Er benutzt dazu ein Aspergil, d.i. ein Wedel aus Borsten oder einen Schwamm, der sich in einer mit kleinen Löchern versehenen, an einem Stiel befestigten Kugel befindet. Es ist ein alter Brauch, dass sich die Gläubigen bei Betreten u. Verlassen der Kirche mit Weihwasser ein Kreuzzeichen auf Stirne, Mund u. Brust machen. Das Weihwasser wird auch mit nach Hause genommen um beim Verlassen der Wohnung sich damit zu besprengen. Es wird im Weihwasserkessel, der neben der Türe hängt, aufbewahrt. Die Weihwasserbecken in den Kirchen sind oft kunstvoll gestaltet, so z.B. in Niederalteich, Raitenhaslach, Vornbach u. auch im Passauer Dom.