Menu

Pfarrgemeinderatswahl


 

 

 

Kirche mitgestalten - dazu braucht es engagierte Frauen und Männer vor Ort
Pfarrgemeinderatswahl 25. Febraur 2018

 

 

Was ist der Pfarrgemeinderat?

Der Pfarrgemeinderat ist der vom Bischof eingesetzte Pastoralrat auf der Ebene der Pfarrgemeinde und das vom Bischof anerkannte Organ im Sinne des Konzildekrets über das Apostolat der Laien sowie des Synodenbeschlusses "Verantwortung des ganzen Gottesvolkes für die Sendung der Kirche" zur Koordinierung des Laienapostolats in der Pfarrgemeinde und zur Förderung der apostolischen Tätigkeit der Gemeinde. Er wird von den wahlberechtigten Katholikinnen und Katholiken direkt gewählt. Für das Leben der Pfarrgemeinde kommt dem Pfarrgemeinderat eine Schlüsselfunktion zu. In ihm werden viele Informationen zusammengetragen, wichtige gemeindliche Entscheidungen vorbereitet und unterschiedliche Gruppe und Initiativen vernetzt.

Die Amtszeit der Pfarrgemeinderäte beträgt vier Jahre. Wahlberechtigt sind alle Katholiken ab 14 Jahre. Gewählt werden können alle Katholiken, die das 16. Lebensjahr vollendet haben.

 

Zu seinen Aufgaben gehört:

  • In allen Grunddiensten und Bereichen der Pfarrgemeinde beratend bzw. beschließend gemeinsam mit Pfarrer und hauptamtlichen pastoralen Mitarbeitern Kirche am Ort zu gestalten, sowie die pastorale Entwicklung vor Ort auf den Weg zu bringen.
  • In allen gesellschaftlichen Fragen entscheidet und handelt der Pfarrgemeinderat eigenverantwortlich, so beim Aufbau und der Durchführung von Nachbarschaftshilfen, bei der Gestaltung von Bildungsangeboten, im Engagement für die Entwicklungszusammenarbeit und für die Bewahrung der Schöpfung.

 

Informationen, Terminplan, Formulare usw. unter http://www.dioezesanrat-passau.de/pgr_wahl_2018.html

 

Ansprechpartner im Bistum Passau:

Referat für Pfarrgemeinde- und Dekanatsarbeit
Domplatz 7, 94032 Passau
Peter Oberleitner, Karin Müller, Karin Altendorfer
Tel.-Nr.: 0851 393 7210
Fax-Nr.: 0851 393 7219
E-Mail: pfarrgemeinderat@bistum-passau.de