Menu

Altöttinger Pilgerbetreuer sind bereit für ihren Einsatz


(Bild: Stefanie Lindner)

Die Altöttinger Pilgerbetreuer sind bereit für den Start der Wallfahrtssaison. Ab dem 1. Mai werden rund 30 Männer und Frauen an den Wochenenden die Pilger auf dem Kapellplatz betreuen. Sie geben Auskünfte und haben vor allem ein offenes Ohr für alles, was die Menschen an Sorgen und Anliegen nach Altötting mitbringen. Wallfahrtsdirektor Prälat Günther Mandl und Pilger-Betreuerin Gabriele Winkler haben das Projekt auf den Weg gebracht. Mit einem Impuls am Mittwochabend ist die monatelange Vorbereitung zu Ende gegangen. Ein Beitrag von Stefanie Lindner und Armin Berger:

 

Audiodatei: