Menu

Neue Regeln für Feuerbestattungen


(Bild: Urnengräber Friedhof Zwiesel; Armin Berger)

Immer mehr Menschen lassen sich nach dem Tod verbrennen, die Zahl der klassischen Beerdigungen nimmt ab. Was aber passiert dann mit der Asche? Mit nach Hause nehmen oder in Form eines Diamanten pressen und als Halskette tragen oder die Bestattung in einem Friedwald? Was für Katholiken nach einer Feuerbestattung erlaubt ist und was nicht, regelt ein neues Vatikandokument, das vor wenigen Tagen in Rom vorgestellt wurde. Darüber hat Armin Berger mit dem Passauer Seelsorgeamtsleiter Domdekan Dr. Hans Bauernfeind gesprochen:

 

Audiodatei: