Menu

Handwerk für die Muttergottes - Bei den Holzkirchner Kerzenmachern


Jedes Jahr zu Pfingsten lebt eine der ältesten Wallfahrtstraditionen im Bistum Passau auf: die Holzkirchner Kerzenwallfahrt.

Begonnen hat alles mit dem Borkenkäfer. Vor 500 Jahren hat der rund um den kleinen Ort Holzkirchen gewütet. Die Bauern gelobten: Wenn der Käfer durch die Fürbitte der Gottesmutter abstirbt, tragen sie jedes Jahr zum Dank eine Kerze bis nach Bogenberg bei Straubing. Und so ist es bis heute – gestern (04. Juni 2017) sind die Wallfahrer in Bogenberg angekommen.

Audiodatei: