Menu

Rat & Hilfe


Wer sich in seiner Haut nicht mehr wohlfühlt, Stress in der Partnerschaft hat, wegen seiner Schulden nicht mehr ein noch aus weiß, kann sich an eine Beratungsstelle der Kirche wenden. Für viele Probleme und Fragen ist jemand da, an den man sich wenden kann: Von AIDS über Alkohol, Depression und Drogen bis zu Sucht und Vergewaltigung.

Der Arbeitsschwerpunkt der "Psychosozialen Beratungsstelle" der Caritas liegt bei Suchtkranken. Dabei spielen alle Arten von Drogen eine Rolle. Die Mitarbeiter der Ehe-, Familien- und Lebensberatung helfen bei persönlichen oder zwischenmenschlichen Problemen oder Konflikten: Bei Streit im Elternhaus, bei Partnerschafts- und Sexualproblemen, wenn man allein ist, mit dem Leben nicht mehr zurechtkommt, unter Ängsten, Minderwertigkeitsgefühlen oder Depressionen leidet. Beratungszentren gibt es in Altötting und Passau, Nebenstellen gibt in Landau, Freyung, Regen, Pfarrkirchen und Burghausen.

Für die Beratung muss der Hilfesuchende nichts zahlen. Die weltanschauliche Bindung spielt keine Rolle.

Veranstaltungen