Menu

Der Priester und Theologieprofessor Karl Mühlek wird 80 Jahre alt


Datum: 
25.07.2010

 Passau. (iop). Katecheten. So nennt man Menschen, die zum Glauben an Jesus Christus führen, die die Botschaft der Bibel hinaustragen in die Welt, die Mutmachen zu Nachfolge. Ein solcher wird am Sonntag, 25. Juli, 80 Jahre alt: Professor Dr. Karl Mühlek. Er war zudem einer der Gründerväter der Universität Passau. Schon 1975 war er Professor in der Dreiflüssestadt, damals noch an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Passau. Und als 1978 die Universität Passau den Lehrbetrieb aufnahm, wurde er Ordinarius am Lehrstuhl für Religionspädagogik und Katechetik an der Katholisch-Theologischen Fakultät. Dort hat er dann Generationen von Theologen und Religionslehrern ausgebildet. 

Karl Mühlek hat so gesehen genau das fortgeführt, was er als Kaplan und Berufsschullehrer in Schweinfurth begonnen hat, was er als Subregens im Priesterseminar Würzburg den Studenten vermittelt hat: wie wichtig es ist den Glauben so weiterzugeben, dass es inhaltlich stimmt und gleichzeitig den Menschen gerecht ist. Darum ging es ihm als Studienrat an der Pädagogischen Hochschule Würzburg und im Schulreferat der Diözese. So konnte er seine Erfahrung als Religionslehrer über viele Jahre an die Studenten in Würzburg und Passau weitergeben.

Als er 1998 offiziell in den Ruhestand ging, war aber noch lange nicht Schluss mit Lehren und Einsatz für die Religionspädagogik. Die Vermittlung des Glaubens im schulischen und außerschulischen Unterricht ließ ihn nicht los. Alle vierzehn Tage reiste er bis 2001 in die Slowakei. An der Katholisch-Pädagogischen Fakultät St. Ondrej der Universität Zilina in Ruzomberok hatte er eine ständige Gastprofessur angenommen. Schließlich wusste er, wie man den angehenden Lehrerinnen und Lehrern das pädagogische Handwerk beibringt. Beim Aufbau dieser Universität konnte er viel Erfahrung einbringen. Er wusste, wie man Studienordnungen entwickelt, den Lehrbetrieb organisiert. So hat er seit seiner Priesterweihe im Jahr 1953 stets dafür gesorgt, dass Jugendliche und Kinder in geeigneter Weise von Gott und der Kirche erfahren.

Wolfgang Duschl