Menu

Advent - Der erste Sonntag mit dem neuen Gotteslob


Datum: 
29.11.2013

Alle Lieder aus dem Gotteslob zum Anhören im Internet

Erster Advent. Neues Kirchenjahr. Erster Sonntag mit dem neuen Gotteslob. Die Gläubigen in den Gottesdiensten nehmen das Buch in die Hand.  Beim Blättern werden sie feststellen, dass manches ungewohnt ist. Altgewohnte Liednummern haben sich geändert. Neue Gesänge und Texte kamen hinzu. Wer ein wenig umgeht mit dem Buch, fühlt sich dennoch bald zuhause. Ein bisschen ist es wie das Ankommen in einem neuen Heim. Da gibt es zu entdecken. Man muss heimisch werden.

>>>>>>Um die neuen Lieder kennenzulernen oder die alten Lieder nochmal aufzufrischen, bietet das neue Portal „gotteslob.katholisch.de“ ab dem 1. Dezember die Möglichkeit, sich nach und nach alle Lieder des neuen Stammteils anzuhören (und anzusehen!).

Das neue Gotteslob fügt sich gut ein in den kirchlichen Kalender. Advent ist die Zeit des Ankommens, der Ankunft. So sind in den Pfarreien des Bistums nun knapp 80.000 Exemplare angekommen. Wie sagte Seelsorgeamtsleiter, Domkapitular Dr. Hans Bauernfeind, vor der Auslieferung? „Jetzt müssen die neuen Gebet- und Gesangbücher nun wirklich ankommen, sprich angenommen und gerne verwendet werden“. Es will auch Hausbuch für Familie und Alltag sein.

So empfiehlt der Seelsorgeamtleiter die Texte für Advent und Weihnachten auch für den Hausgottesdienst, Beginn  am Montag, 2. Dezember.

 

>>>>Domkapitular Dr. Hans Bauernfeind, Leiter des Seelsorgeamtes,  zur Gotteslobeinführung

 

 

 

Privatpersonen erhalten im Domladen (0851 393 5171 oder domladen@bistum-passau.de) ihr neues Gotteslob.
Die Standartausgabe kostet 19,95 Euro,
die Classic-Ausgaben in Schwarz oder Weiß mit Goldschnitt kosten 32,00 Euro.
Dazu gibt es passende Hüllen aus echtem Leder für 19,95 Euro.
Eine Großdruckausgabe für 26,90 Euro erscheint Anfang 2014.

 

Das Gotteslob im Bistum Passau umfasst knapp 1200 Seiten.  Zehn Jahre lang haben Fachleute an dem Buch für alle Katholiken in Deutschland, Österreich und Südtirol gearbeitet. Die Erstauflage aller Ausgaben liegt bei rund 4 Millionen Exemplaren. Das neue „Gotteslob“ ist das Nachfolgewerk des 1975 erstmals erschienenen Gotteslobes.  

 

Wichtige Informationen dazu siehe auch:  www.gotteslob-passau.de oder www.gotteslob.liturgie.de

I