Menu

Erneutes Rekord-Ergebnis bei der „Solibrot“-Aktion


Datum: 
03.08.2018

KDFB-Diözesanverband Passau erzielt mit „Solibrot“-Verkauf Spendensumme über mehr als 13 000 Euro

Erneutes Rekord-Ergebnis bei der „Solibrot“-Aktion

KDFB-Diözesanverband Passau erzielt mit „Solibrot“-Verkauf Spendensumme über mehr als 13 000 Euro

Im Rahmen der „Solibrot“-Aktion präsentiert der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) in der Diözese Passau erneut ein Rekordspendenergebnis: Zusammengekommen ist die stolze Summe von über 13 100 Euro. „Der Vorstand hat beschlossen, diese Summe auf 14 000 Euro aufzustocken. Wir freuen uns riesig über das tolle Ergebnis und sind begeistert, dass die ‚Solibrot‘-Aktion ganz offensichtlich immer größere Kreise zieht und von der Bevölkerung angenommen wird“, so die KDFB-Diözesanvorsitzende Bärbel Benkenstein-Matschiner.

Im Rahmen der „Solibrot“-Aktion, die alljährlich vom KDFB gemeinsam mit dem katholischen Hilfswerk Misereor bundesweit durchgeführt wird, wird in der Fastenzeit als „Solibrot“ gekennzeichnetes Brot angeboten und mit einem Solidaritätsaufschlag von 50 Cent verkauft. Zudem werden in Bäckereien Spendenboxen aufgestellt. Die Spenden fließen in Projekte, die dazu beitragen, dass Frauen und Mädchen insbesondere durch Bildung dauerhaft bessere Lebensperspektiven entwickeln können. „Unser Diözesanverband hat sich in diesem Jahr zum vierten Mal beteiligt und wie in den Vorjahren erneut als Projekt das ‚Rescue Dada Centre‘ in Nairobi ausgewählt. Dort werden Mädchen aufgenommen, die auf der Straße leben mussten und nun neben Hilfe und Zuwendung auch die Möglichkeit zur Schul- und Berufsausbildung erhalten“, so Benkenstein-Matschiner.

Im Vorjahr konnte in der Diözese Passau ein Spendenergebnis von fast 10 000 Euro erzielt werden. Teilgenommen hatten 13 Zweigvereine. In diesem Jahr fiel nicht nur das Spendenergebnis weit höher aus, sondern auch die Beteiligung der Zweigvereine und Bäckereien. „30 Zweigvereine haben sich vor Ort mit ihren regionalen Bäckereien engagiert, um die Aktion zu einem Erfolg werden zu lassen. Dazu kommen Bäckereien, die selbstständig teilgenommen haben und mit den St. Marien-Schulen in Regensburg und dem Gymnasium Leopoldinum in Passau zwei Schulen, die uns tatkräftig unterstützt haben“, führt Benkenstein-Matschiner aus. „Herzlichen Dank an alle, die diese große Solidaritätsaktion mittragen und erneut zum Erfolg geführt haben!“

 


Brot teilen und Bildung vermehren. Der KDFB in der Diözese Passau freut sich über ein erneutes Rekordergebnis bei der „Solibrot“-Aktion (v.l.): Die stellvertretenden Diözesanvorsitzenden Gerda Stöfl und Anne-Marie Ederer, Bildungsreferentin Tanja Kemper, die stellvertretenden Diözesanvorsitzenden Waltraud Lerchl und Simone Hannen, die Diözesanvorsitzende Bärbel Benkenstein-Matschiner, stellvertretende Diözesanvorsitzende Marianne Speckbacker sowie Geschäftsführerin Kathrin Plechinger.

 

>>>KDFB, Mareen Maier
>>>Fotos: Solibrot-Aktion/Misereor, Gruppenbild: Mareen Maier

 

 

 

 

Veranstaltungen