Menu

Braucht`s des wirklich?


Datum: 
09.02.2018

Der "Klimamönch" berichtete am Donnerstagabend im Haus Spectrum Kirche über seinen Selbstversuch zwei Jahre lang so klimaschonend wie möglich zu leben.

 

 

 

 

 

 

 


Bilder: Friedbert Simon/Pfarrbriefservice, Monika Wagmann

 

Braucht`s des wirklich?

Fastenaktion für Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Bistum Passau

Bereits zum zweiten Mal erscheint die Broschüre zur Fastenaktion für Nachhaltigkeit und Klimaschutz des Diözesanrates in Zusammenarbeit mit dem kirchlichen Umweltbeauftragten Josef Holzbauer, Landratsamt Passau, BDKJ, KDFB, evangelischer Kirche und dem Bürger-Energie-Stammtisch Sittenberg.

Wer mitmachen will, wird persönlich angesprochen: „Mit der Fastenaktion stellen Sie den Klimaschutz in den Mittelpunkt Ihrer Fastenzeit. Jede und jeder von uns hat die Möglichkeit, im Kleinen wie im Großen, alleine oder in der Gemeinschaft das eigene Leben klimafreundlicher zu gestalten. Denn der Klimawandel gefährdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen und verstärkt weltweit Ungerechtigkeiten.“
Die Fastenbroschüre möchte Anregungen für die Fastenzeit geben. Jede Woche steht unter einem anderen Thema. Man hat dabei die Möglichkeit, ein, zwei oder mehrere Impulse auszuwählen oder eigene Schwerpunkte zu setzen.

Zum Inhalt der Fastenwoche:
1. Fastenwoche: Sich solidarisch mit den Armen dieser Welt zeigen.
2. Fastenwoche: Pflegen Sie einen anderen Umgang mit der Ressource Wasser.
3. Fastenwoche: Über die Herkunft und die Herstellung meiner Kleidung nachdenken.
4. Fastenwoche: Leben mit weniger Energie.
5. Fastenwoche: Anders umgehen mit Grund und Boden.
6. Fastenwoche: Anders unterwegs sein!
7. Fastenwoche: Im Einsatz für das Gemeinwohl und die Menschenrechte.
 
Ein Tipp der Initiatoren: „Klimafasten macht noch mehr Freude, wenn Sie Ihre Erfahrungen und Ideen mit anderen teilen: mit Freunden, in Fastengruppen und Andachten Ihrer Kirchengemeinde.“

 

Wo gibt es die Fastenbroschüre?
Online-Ausgabe: www.dioezesanrat-passau.de – Gerne wird die Fastenbroschüre in gedruckter Form (auch in größerer Stückzahl) zugeschickt. Bestellung unter: Diözesanrat der Katholiken im Bistum Passau, Domplatz 7, 94032 Passau, E-Mail: dioezesanrat@bistum-passau.de
 

Eröffnungsveranstaltung "Klimafasten 2018"
Am 15. Februar um 19 Uhr ist der Auftakt im Exerzitien- und Bildungshaus Spectrum Kirche in Passau. Grußworte sprechen u. a. Generalvikar Prälat Dr. Klaus Metzl und Dekan Dr. Wolfgang Bub vom Evangelisch-Lutherischen Dekanat Passau. Danach hält „Klimamönch“ Edmund Brandner ein Impulsreferat mit Erfahrungsbericht zum Thema „Klimaschutz im Selbstversuch“ (siehe Kasten).    

 

Der Klimanmönch erzählt
Vorträge in Passau, Niederalteich und Burghausen

Klimaschutz im Selbstversuch! Was ist das für ein Leben? Klimamönch Edmund Brandner (siehe Foto) erzählt darüber bei der Fastenaktion. Er versuchte ein Jahr lang möglichst klimaschonend zu leben und bezog die ganze Familie mit ein.

Über seine Erfahrungen berichtet Edmund Brandner an drei Abenden:
Wann und wo?

  • Donnerstag, 15. Februar, 19 Uhr, Haus Spectrum Kirche Passau, im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung Fastenaktion „Braucht’s des wirklich?“
  • Dienstag, 6. März, 19 Uhr, Kloster Niederalteich, Bildungshaus St. Pirmin.
  • Dienstag, 20. März, 19 Uhr, Haus Heilig Geist, Burghausen.

Der oberösterreichische Zeitungsredakteur Edmund Brandner wollte es genau wissen: Ein Jahr lang bemühte er sich, sein Leben so klimafreundlich wie nur irgendwie möglich zu gestalten. Er verkaufte sein Auto, verzichtete auf Flugreisen, stellte seine Ernährung um (oder versuchte es wenigstens) und schränkte sein Konsumverhalten ein. Die Familie machte freiwillig mit. Der Hauskater unfreiwillig.

Darüber schrieb Brandner eine viel beachtete Zeitungsserie und danach ein Buch. Sein Resümee: „Wer das Klima schützt, verliert nicht an Lebensqualität, sondern gewinnt.“           

 

 

>>>>Passauer Bistumsblatt

 

 

 

Veranstaltungen