icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Bischof

2. Fastensonntag: "Du wirst nicht sterben!"

Stefanie Hintermayr am 28.02.2021

210228 2 Fastensonntag thumb12 info-icon-20px Foto: Niederbayern TV

Via Fernsehen und Internet hat Bischof Stefan Oster den 2. Fastensonntag (Caritassonntag) im Passauer Stephansdom mit zahlreichen Gläubigen gefeiert, und zwar im besonderen Gedenken an die an Covid-19 Verstorbenen. Thema seiner Predigt war „die Verklärung Jesu“ aus dem Markusevangelium.

Ein­gangs begrüß­te Dom­de­kan Dr. Hans Bau­ern­feind die Mit­fei­ern­den mit der Bit­te, gemein­sam der an Covid-19 Ver­stor­be­nen zu geden­ken und für sie zu beten. Er bat dar­um, auch all jene ins Gebet zu neh­men, die an den Fol­gen der Pan­de­mie lei­den wie bei­spiels­wei­se wirt­schaft­lich Betrof­fe­nen. Am Ende sei­ner Begrü­ßung ver­wies er auf den heu­ti­gen Cari­tas­sonn­tag und lud die Gläu­bi­gen zur Kol­lek­te ein.

Ein beson­de­res Ein­gangs­ri­tu­al stand zu Beginn die­ses Covid-19-Gedenk­got­tes­diens­tes“: Es wur­den vier Ker­zen mit beson­de­ren Sym­bo­len dar­auf ent­zün­det: die ers­te mit einem Kreuz für die an Covid-19 Ver­stor­be­nen, die zwei­te mit Her­zen für die Ange­hö­ri­gen, die drit­te mit Hän­den für Pfle­ge­kräf­te und Ärz­te, die vier­te und letz­te mit beten­den Hän­den für die an Coro­na Erkrank­ten und Betrof­fe­nen. Die­se vier Ker­zen zier­ten in der Eucha­ris­tie den Altar. Herr Jesus Chris­tus, lass Ihnen allen dein Licht leuch­ten“, schloss Bischof Ste­fan Oster das Ritu­al. Wir haben uns einer Initia­ti­ve der Bischö­fe in ganz Euro­pa ange­schlos­sen, gemein­sam für die Betrof­fe­nen und für die Opfer der Pan­de­mie zu beten, beson­ders für die Ver­stor­be­nen mit ihren Angehörigen.“

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Du wirst nicht sterben! - Predigt von Bischof Oster

Was ist Lie­be und was ist Frei­heit? Die­sen bei­den Fra­gen ging Bischof Ste­fan Oster in sei­ner Pre­digt nach. Er griff damit das zen­tra­le The­ma aus dem Mar­kus­evan­ge­li­um auf, der Geschich­te von der Ver­klä­rung Jesu auf dem Berg Tabor. Sofort käme ihm dabei ein Satz des fran­zö­si­schen Phi­lo­so­phen und Schrift­stel­lers Gabri­el Mar­cel in den Sinn, so der Bischof.

Jeman­den lie­ben bedeu­tet, ihm sagen: Du wirst nicht sterben!”

Gabriel Marcel, franz. Philosoph und Schriftsteller

Im christ­li­chen Sinn bedeu­tet Lie­ben zuerst ein­mal: Ich will, dass du bist“, so Bischof Oster. Das tie­fe Wol­len der Lie­be ent­sprän­ge einer inne­ren Quel­le, die unend­lich sei. Dann ist der bio­lo­gi­sche Tod nicht das Ende, son­dern eine Art Durch­gangs­sta­ti­on.“ Durch unser Gebet könn­ten wir die an Covid-19 Ver­stor­be­nen hin­ein­neh­men in eine Gemein­schaft, die uns jen­seits die­ser Welt zusam­men­füh­ren wird. Grund­la­ge die­ses Lie­ben-Ler­nens sei, das sage uns die Geschich­te aus dem Mar­kus­evan­ge­li­um der Ver­klä­rung Jesu auf dem Ber­ger Tabor, Chris­tus zu erken­nen. So kämen wir in eine gro­ße inne­re Frei­heit, so der Bischof. Das sei das Geheim­nis unse­res Glau­bens. Dann kom­me ich über mich hin­aus, ich spü­re, ich bin gemeint und will ande­ren davon (von die­sem Geheim­nis) erzählen.“

Was kann mich tren­nen von der Lie­be Christi?”

Apostel Paulus

In so einer Erfah­rung lie­ge auch das Geheim­nis der Beru­fung. Dann spü­ren wir: Dort wo ich bin, kann ich Zeug­nis geben“, so der Bischof, und wei­ter: Weil die­ses Geheim­nis grö­ßer ist als mein eige­nes Geheim­nis.“ Er schloss sei­ne Pre­digt mit hoff­nungs­vol­len Worten.

Chris­tus will, dass wir ihn erken­nen. Und er will, dass wir uns sagen: Du wirst nicht sterben.”

Bischof Stefan Oster

Musi­ka­lisch umrahmt wur­de der Got­tes­dienst mit der Johann Anton Kobrich — Mis­sa in B“, gesun­gen und gespielt vom Solis­ten­en­sem­ble unter der Lei­tung von Dom­ka­pell­meis­ter Andre­as Unter­gug­gen­ber­ger, Dom­or­ga­nist Lud­wig Ruck­de­schel und Dom­kan­to­rin Bri­git­te Fruth.

Die Predigt von Bischof Oster auf SoundCloud

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Der Gottesdienst in der Mediathek