icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Bistum

Regelungen in der Coronakrise

Pressemeldung am 25.08.2020

Bild Mudschutz info-icon-20px Foto: Griffin Wooldridge / Unsplash

Alle aktuellen Informationen rund um die Corona-Pandemie, die das Glaubensleben im Bistum Passau betreffen, finden Sie auf dieser Seite.

AKTUELLE MELDUNGEN:

Präzisierung der aktuellen Regelungen - Stand 7. Augst 2020

Auf­grund ver­mehr­ter Nach­fra­gen fin­den Sie hier zusam­men­fas­sen­de Hin­wei­se zum Infek­ti­ons­schutz­kon­zept katho­li­scher Got­tes­diens­te vom 20. Juni 2020. Das ange­füg­te Doku­ment ersetzt das Infek­ti­ons­schutz­kon­zept nicht, ver­sucht aber grund­le­gen­de Ver­hal­tens­re­geln kom­pakt zu benennen.

In dem ange­füg­ten Doku­ment wird außer­dem der Gestal­tungs­spiel­raum für das pfarr­ge­meind­li­che Leben prä­zi­siert. Grund­la­ge hier­für sind die aktu­ell gel­ten­den gesetz­li­chen Vorgaben.

Informationen für Pilger und Wallfahrer:

Seit 7. August dür­fen Wall­fahr­ten, Bitt­gän­ge und Pro­zes­sio­nen wie­der stattfinden. 

Hier ein Aus­zug aus dem Erlass der Baye­ri­schen Staatskanzlei:

Reli­giö­se Zusam­men­künf­te im Frei­en sind unab­hän­gig von ihrer kon­kre­ten Natur (Wallfahrten/​Pilgerfahrten, Bittgänge/​Prozessionen oder Ähn­li­ches) bis zu einer Zahl von 200 Per­so­nen bei Ent­wick­lung eines Infek­ti­ons­schutz­kon­zepts und Ein­hal­tung des Abstands­ge­bots grund­sätz­lich recht­lich zuläs­sig6 der 6. BayIfSMV). 

Dabei sind die allg. Hygie­ne­re­geln (v.a. Redu­zie­rung phy­si­scher Kontakte/​Schaffung eines kon­stan­ten Per­so­nen­krei­ses) zu beachten. 

Bei Über­nach­tun­gen 14 Abs. 1 der 6. BayIfSMV v.a.: Kon­takt­be­schrän­kun­gen nach § 2 Abs. 1 der 6. BayIfSMV und ergän­zen­des beher­bungs­spe­zi­fi­sches Schutz- und Hygie­nekon­zept) und gemein­sa­mer Ver­pfle­gung durch den Ver­an­stal­ter 13 der 6. BayIfSMV: v.a. ergän­zen­des gas­tro­no­mie­spe­zi­fi­sches Schutz- und Hygie­nekon­zept), sind zusätz­li­che Anfor­de­run­gen zu beachten.“

6. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Inzwi­schen wur­de die sechs­te Baye­ri­sche Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung ver­öf­fent­licht. Sie gilt vor allen ande­ren Rege­lun­gen im Bis­tum Passau.

Feier von Gottesdiensten

Unbe­dingt zuerst berück­sich­tigt wer­den muss die sechs­te Baye­ri­sche Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung (s.o.). Fol­gen­de Locke­run­gen gel­ten dem­nach für Gottesdienste:

  • Wäh­rend des Got­tes­diens­tes gilt für die Gläu­bi­gen Mas­ken­pflicht, solan­ge sie sich nicht an ihrem Platz befin­den. Das heißt, wäh­rend der Lit­ur­gie kann die Mas­ke abge­nom­men wer­den, zum Betre­ten und Ver­las­sen des Got­tes­hau­ses sowie zum Nach-vor­ne-Tre­ten zum Kom­mu­nion­emp­fang besteht die Mas­ken­pflicht weiterhin.
  • Im Frei­en wur­de die Höchst­teil­neh­mer­zahl auf 200 Per­so­nen erhöht, bei denen grund­sätz­lich ein Abstand von 1,5m ein­zu­hal­ten ist. In Gebäu­den bestimmt sich die zuläs­si­ge Höchst­teil­neh­mer­zahl nach wie vor nach der Anzahl der vor­han­de­nen Plät­ze, bei denen ein Min­dest­ab­stand von 1,5m zu den umlie­gen­den Plät­zen ein­ge­hal­ten wer­den muss.
  • Die Beschrän­kung der Got­tes­dienst­dau­er auf 60 Minu­ten ist aufgehoben.

Ver­pflich­tend hin­sicht­lich der Fei­er von öffent­li­chen Got­tes­diens­ten ist die Ein­hal­tung des Infek­ti­ons­schutz­kon­zepts der baye­ri­schen (Erz-)Diözesen:

Für die Fei­er von Got­tes­diens­ten hat das Bis­tum Pas­sau eige­ne Anwei­sun­gen erlas­sen, Stand 30. Juni 2020.

Hygienekonzept für Chöre und Bläsergruppen

Chor­ge­sang im Bereich der Lai­en­mu­sik, Chor‑, Blä­ser- und Ensem­ble­pro­ben und Kon­zer­te sind seit 22. Juni unter Berück­sich­ti­gung der aktu­el­len Rege­lun­gen und Hygie­nekon­zep­te wie­der erlaubt. Kurz zusam­men­ge­fasst gilt für Chor­ge­sang folgendes:

  • Min­dest­ab­stand aller Betei­lig­ten von 2m
  • regel­mä­ßi­ge Lüftungsintervalle
  • Begren­zung der Probendauer
  • bei öffent­lich zugäng­li­chen Got­tes­diens­ten ist nur mehr ein Min­dest­ab­stand von 1,5m zwi­schen den Teil­neh­mern einzuhalten

Aktuelle Bestattungsrichtlinien

Für Bestat­tun­gen gilt laut der aktu­el­len sechs­ten Baye­ri­schen Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung folgendes:

  • Im Frei­en beträgt die Höchst­teil­neh­mer­zahl nun 200 Per­so­nen (vor­her 100), bei denen grund­sätz­lich ein Min­dest­ab­stand von 1,5 m ein­zu­hal­ten ist. Das Tra­gen einer Mund-Nasen-Bede­ckung wird emp­foh­len, stellt aber (im Frei­en) kei­ne Pflicht dar.
  • Das Infek­ti­ons­schutz­kon­zept des Bis­tums Pas­sau muss zwin­gend ein­ge­hal­ten werden.

Bücher zur aktuellen Situation sind im Domladen erhältlich: