Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Das glauben wir

Das Martinsfest Zuhause feiern

Pressemeldung am 10.11.2021

Laterne Nacht Foto: Bella H. / Pixabay

Auch in diesem Jahr kann vielerorts das St. Martinsfest nicht wie gewohnt gefeiert werden. Nicht überall können die beliebten Laternenumzüge stattfinden. Einige Ideen und Anregungen, wie das Fest gefeiert werden kann und die Geschichte des Heiligen haben wir auf dieser Seite zusammengestellt.

Der 11. Novem­ber steht im Zei­chen des hei­li­gen Mar­tins. Die Chris­ten erin­nern an die­sem Tag mit Mar­tins­um­zü­gen, bei denen ins­be­son­de­re auch Kin­der mit selbst­ge­bas­tel­ten Later­nen mit­ge­hen, an die Legen­de um den hei­li­gen Mar­tin. Die­ser wur­de um 317 in der Stadt Sabri­na, die im heu­ti­gen Ungarn liegt, gebo­ren. Sein Vater war ein römi­scher Offi­zier. Auf des­sen Wunsch hin trat auch Mar­tin in die Armee ein.

Eines Tages war Mar­tin an einem Win­ter­tag mit sei­nem Pferd unter­wegs und traf auf einem armen Bett­ler, der in der Käl­te saß und Mar­tin um Hil­fe bat. Mar­tin trug selbst nichts außer sei­ner Klei­dung und ein Schwert am Leib. Doch er woll­te dem Mann hel­fen. So zer­schnitt er sei­nen Woll­um­hang in zwei Stück und gab einen Teil dem Bett­ler, damit die­ser sich damit ein­hül­len konn­te. In der fol­gen­den Nacht träum­te Mar­tin von Jesus Chris­tus, der ihm in der Gestalt des Bett­lers erschien. Jesus soll gesagt haben: Mar­ti­nus, der noch nicht getauft ist, hat mich mit die­sem Man­tel bekleidet.“

Die Geschichte von St. Martin

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Von nun an wid­me­te Mar­tin sein Leben ganz Gott. Er trat aus dem Mili­tär aus und lies sich tau­fen. Spä­ter wur­de er Pries­ter und sogar Bischof von Tours. Sein gan­zes Leben lang war er für arme Men­schen da. Er starb im Alter von 81 Jah­ren am 8. Novem­ber 397.

Der hei­li­ge Mar­tin ist neben dem hei­li­gen Niko­laus ver­mut­lich einer der bekann­tes­ten Hei­li­gen. Die tra­di­tio­nel­len Mar­tins­um­zü­ge sol­len an sei­ne guten Taten erin­nern. Sie wer­den meist von einem Rei­ter beglei­tet, der einen römi­schen Helm und einen Pur­pur­man­tel trägt. Die oft an die­sem Tag ver­zehr­te Mar­tins­gans erin­nert an die Legen­de, wonach sich Mar­tin in einem Gän­se­stall ver­steckt hat­te, um dem Bischofs­amt zu ent­ge­hen. Doch die gefie­der­ten Tie­re ver­rie­ten in durch ihr Geschnatter.

Kinder fragen: Warum feiern wir das Martinsfest?

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Hier findet ihr die Laterne von Angsthase Liebezeit als Ausmalbild

Laterne Ausmalbild farbig
download

Laterne Ausmalbild

PDF 146.56 KB  · 

Bei diesem Zitat hat sich der berühmteste Martin unserer Zeit scheinbar ganz stark von seinem Namenspatron inspirieren lassen:

Nur im Dun­keln sieht man die Sterne.”

Martin Luther King - Baptistenpastor und Friedensnobelpreisträger

St. Martinsspiel der Pfarrei St. Josef in Altötting

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Ideen für das Martinsfest Zuhause