Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

2021 - 2022
Dienstag
30.11.
 

Mittwoch
02.02.
Ausstellungen und Führungen

Weihnachtsausstellung der KünstlerSeelsorge

VERSO LA LUCE – ZUM LICHT

Passau, Spectrum Kirche

Mit der Weih­nachts­aus­stel­lung von Bru­no Luc­chi geht die Künst­ler­Seel­sor­ge in das zwan­zigs­te Jahr ihres Bestehens. 2002 vom eben ver­stor­be­nen Bischof Wil­helm Schraml gegrün­det, ist die Weih­nachts­aus­stel­lung gemein­sam mit der jähr­li­chen Kreuz­weg-aus­stel­lung zu einem Fix­punkt der Künst­ler­Seel­sor­ge der Diö­ze­se Pas­sau gewor­den. Wer, wenn nicht die Kir­che, soll­te die­se The­men auch bespielen?

Bru­no Luc­chi, 1951 in Levico ter­me bei Tri­ent gebo­ren, wo er auch heu­te lebt und arbei­tet, prä­sen­tiert Zeich­nun­gen und Ter­ra­cott­askulp­tu­ren. Die Feder­zeich­nug­nen illus­trie­ren die Weih­nachts­evan­ge­li­en von Hei­lig Abend bis zum Fest der Tau­fe des Herrn. In der Hei­lig Geist Kapel­le wird der Künst­ler die Ori­gi­na­le prä­sen­tie­ren, in Foy­er und Flur die zahl­rei­chen Varianten.

Dazu gesel­len sich bis zu 200 cm gro­ße Skulp­tu­ren aus Ter­ra­cot­ta, wel­che die Hl. Fami­lie, die Ver­kün­di­gung an Maria und den Engel der Hir­ten und das Jesus­kind dar­stel­len. In der ihm eige­nen künst­le­ri­schen Hand­schrift hat signor Luc­chi, der bis anhin mehr als 200 Aus­stel­lun­gen in ganz Euro­pa bestrit­ten hat, die Skulp­tu­ren gestaltet.

Pas­send zur bedrü­cken­den Zeit der immer noch andau­ern­den Pan­de­mie, des Rin­gens um den rech­ten Umgang mit der Kli­ma­ka­ta­stro­phe, der Bedro­hung durch auto­kra­ti­sche Staa­ten und der Ver­ro­hung man­cher Zeit­ge­nos­sen, nennt er die Aus­stel­lung ver­so la luce — zum Licht“ und lässt des­halb in jeder Zeich­nung einen Stern auf­strah­len. Damit greift er die Bot­schaft des Johan­nes­evan­ge­li­ums und des ers­ten Johan­nes­brie­fes auf und setzt sie künst­le­risch um.

Dass der an der Kunst­aka­de­mie in Urbi­no aus­ge­bil­de­te Bild­hau­er und Zeich­ner auch ein aus­zge­zeich­ne­ter Foto­graph ist, belegt ein 52seitiger Kata­log, der zur Aus­stel­lung in deut­scher und ita­lie­ni­scher Spra­che erschei­nen wird.

Luc­chi bie­tet zwei Zei­chen­mo­ti­ve, ein Stern- und ein Ver­kün­di­gungs­mo­tiv, in num­me­rier­ter und signier­ter Auf­la­ge zum Kauf an. Eben­so eine Weih­n­an­chts­gruß­kar­te, deren Erlös sozia­len Zwe­cken zugutekommt.

Zur Ver­nis­sa­ge erklingt eine Aus­wahl sog. O‑Antiphonen (Eli­sa­beth Jeh­le, Mario Eck­mül­ler, Mari­us Schwemmer) 

Aus­stel­lungs­dau­er: 30. Novem­ber 202102. Febru­ar 2022
Öff­nungs­zei­ten: Auf­grund der Pan­de­mie wird zuvor um Anruf und Anmel­dung gebe­ten: 0851 931440.

Bit­te beach­ten Sie dass die­se Aus­stel­lung unter der 2G-Rege­lung statt findet.