Menu

Geistliches Konzert I - Passionskonzert der Dommusik


Beginn: 
15 Mär 2018 - 19:30

Giovanni Battista Pergolesi (1710 – 1736)
Stabat mater (Wiener Fassung)
sowie Werke von Benedikt Anton Aufschnaiter und Georg Kopp
Vokalensemble cappella cathedralis;
Domorchester

Leitung: Domkapellmeister Andreas Unterguggenberger

Nach dem Tod des mit nur 26 Jahren verstorbenen Komponisten Giovanni Battista Pergolesi wurde sein „Stabat mater“ zum meistgedruckten und bekanntesten geistlichen Werk der spätbarock-frühklassischen Epoche in ganz Europa. Zahlreiche namhafte Komponisten, wie z. B. Johann Sebastian Bach, Johann Adam Hiller und Abbé Vogler. Im Domkonzert erklingt die sogenannte Wiener Fassung von Joseph von Eybler und Otto Nicolai. Diese Bearbeitung erweitert den zweistimmigen Oberstimmensatz des Originals zum vierstimmigen Chor mit obligaten Soli und fügt dem Streichersatz noch Holzbläser hinzu.
Pergolesis Stabat mater ist eine empfindsame Vertonung der mittelalterlichen Sequenz, deren Text das Leid der Gottesmutter am Fuße des Kreuzes eindringlich schildert. Dem Komponisten gelang mit seiner berührenden, textausdeutenden Komposition ein Werk intensiver Frömmigkeit.

 

Veranstaltungsort: 
Dom St. Stephan
Veranstalter: 
Dommusik

Veranstaltungen

20.9.2018 19:30
21.9.2018 (Ganztägig)
23.9.2018 (Ganztägig)